Bamberg
Aufgegabelt

Der Käse in Dir

Markus Klein Als relativ junger Europäer denkt man meist, man lebe die Gleichberechtigung und sie sei in unseren Breitengraden sehr weit fortgeschritten, quasi fast da, nur noch eine Frage der Zeit. O...
Artikel drucken Artikel einbetten

Markus Klein Als relativ junger Europäer denkt man meist, man lebe die Gleichberechtigung und sie sei in unseren Breitengraden sehr weit fortgeschritten, quasi fast da, nur noch eine Frage der Zeit. Obwohl ich, mit der Themenwoche Gleichberechtigung beauftragt, schnell auf einige Kuriositäten gestoßen bin. Wussten Sie zum Beispiel, dass das letzte Schweizer Kanton Appenzell-Innerrhoden erst 1989 das Frauenwahlrecht einführte? Übrigens nach Syrien (1953), Afghanistan, Iran (beide 1963) und Irak (1980). Aber um den mahnenden Finger zu erheben, muss ich gar nicht am alten Schweizer Käse riechen. Es reicht, mir an die eigene Nase zu fassen. So sind auch am Arbeitsmarkt in Stadt und Landkreis Bamberg die Rollen noch klar verteilt (Seite 12). Und wenn man mal ehrlich ist, schimmelt der alte Käse auch noch in einem selbst. Ich habe ja versucht, die Wäsche aufzuhängen - aber laut Partnerin mache ich das eh falsch. Thema also abgehakt, die Frau zuständig und abgehängt? Vielleicht könnte ich auch einfach lernen, es richtig zu machen. Und man könnte versuchen, sich in andere hineinzuversetzen. Die strukturellen Probleme mitfühlend angehen - egal ob es sich um das andere Geschlecht, alte und kranke Menschen, Stadt- oder Landeier, Einheimische oder Fremde, Hetero-, Trans- oder Homosexuelle handelt. Dann wäre der alte Käs' wirklich mal gegessen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren