Zeil am Main

Der Haßbergverein pflegt die Traditionen

Der Haßbergverein Zeil startete in das neue Jahr mit der Jahresversammlung. 30 Mitglieder nahmen teil. Jahresbericht, Neuwahl und Ehrungen standen im Blickpunkt. Vorsitzende Gabi Stahl wurde bei der N...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Ehrung, von rechts: Klaus-Uwe Rautner, Vorsitzende Gabi Stahl, Angela Buld, Klaus Diedering, Inge Bolt, Ehrenvorsitzender Lothar Biener und die Zweite Vorsitzende Sabine Sturm  Foto: Wolfgang Ortloff
Bei der Ehrung, von rechts: Klaus-Uwe Rautner, Vorsitzende Gabi Stahl, Angela Buld, Klaus Diedering, Inge Bolt, Ehrenvorsitzender Lothar Biener und die Zweite Vorsitzende Sabine Sturm Foto: Wolfgang Ortloff

Der Haßbergverein Zeil startete in das neue Jahr mit der Jahresversammlung. 30 Mitglieder nahmen teil. Jahresbericht, Neuwahl und Ehrungen standen im Blickpunkt.

Vorsitzende Gabi Stahl wurde bei der Neuwahl im Amt bestätigt. Ihre gleichberechtigten Stellvertreter sind Sabine Sturm und Ehrenvorsitzender Lothar Biener. Die Kassengeschäfte erledigt Günther Zitzmann; er versieht auch das Amt des Musikwarts. Seine Stellvertreterin ist Renate Berchtold, die gleichzeitig als Jugendleiterin tätig ist. Die Schriftführerin ist Maria Biener, zugleich verantwortlich für Mundart und Brauchtum. Das Trachtenwesen pflegt Petra Schumann. Kulturwartin bleibt Hedi Kötzner. Als Wander- und Wegewart läuft Wolfgang Scheuring sporadisch das Wanderwegenetz ab und schaut, ob die Beschilderungen in Ordnung sind. Die Sitzungsprotokolle schreibt Martina Wolter. Beisitzer sind Günther Seifert, Ancilla Reichart, Irmgard Scheuring und Arnold Tully.

Gabi Stahl gab einen Rückblick auf das zurückliegende Vereinsjahr. Sie erinnerte daran, dass der Verein beim Zeiler Weinfest keinen Stand betrieben habe; es fehle der Nachwuchs, besonders bei der Jugend. Stahl sprach Veranstaltungen und besondere Ereignisse 2019 an. Weitere Berichte gaben Schriftführerin Maria Biener und die Vertreter der Fachbereiche.

Verdiente Mitglieder wurden gewürdigt. Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurden Maria Kirchner, Otto Schmitt, Georg Schönmüler, Herbert Schulz, Angela Buld, Klaus Diedering und Klaus-Uwe Rautner ausgezeichnet. Für 25 Jahre: Inge Bolt, Renate Krines und Alexander Kuhn.

Es folgte eine Vorschau auf die Veranstaltungen im Jahr 2020. Im Tagesordnungspunkt "Wünsche" wurde der Vorschlag für ein Wirtshaussingen laut. wo

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren