Bamberg
Naturschutz

Der Hain und seine Bewohner

Das Umweltamt der Stadt Bamberg lädt vom 8. bis 10. Juni zum bereits 29. Mal zum Tag der Umwelt. Unter dem Motto "Der Hain - Naturschutzgebiet und Gartendenkmal von europäischem Rang" stehen drei inte...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alteichenbestand an der Festwiese mit seltenen Käferarten Foto: Jürgen Gerdes, Umweltamt
Alteichenbestand an der Festwiese mit seltenen Käferarten Foto: Jürgen Gerdes, Umweltamt
Das Umweltamt der Stadt Bamberg lädt vom 8. bis 10. Juni zum bereits 29. Mal zum Tag der Umwelt. Unter dem Motto "Der Hain - Naturschutzgebiet und Gartendenkmal von europäischem Rang" stehen drei interessante Veranstaltungen auf dem Programm, zu denen die Bürger herzlich eingeladen sind.
Am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr gibt es einen Vortrag zum Thema "Jäger der Nacht - Fledermäuse in Franken" im Vereinshaus der TSG 05 und anschließende Exkursion im Hain mit Diplom-Biologe Matthias Hammer (Koordinationsstelle für den Fledermausschutz in Nordbayern) im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU), Augsburg.
Am Samstag, 9. Juni, um 16 Uhr geht es um die Geschichte und Parkpflege des Hains bei einer Gartenhistorischen Führung mit Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt Helmut Wiegel. Treffpunkt ist das Bootshaus.
Am Sonntag, 10. Juni, um 16 Uhr stehen Pflanzen und Tiere im Hain im Mittelpunkt einer Exkursion mit Hermann Bösche, Martin Bücker und Jürgen Gerdes. Treffpunkt ist wiederum das Bootshaus. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren