LKR Coburg
arbeitsmarkt

Der Frühjahrsaufschwung setzte sich im April fort

Die im März bereits agile Frühjahrsbelebung setzte sich im April fort. Das Gros des Frühjahrsaufschwungs entfiel auf die Wiedereinstellung der über die kalte Jahreszeit freigestellten Arbeitnehmer aus...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die im März bereits agile Frühjahrsbelebung setzte sich im April fort. Das Gros des Frühjahrsaufschwungs entfiel auf die Wiedereinstellung der über die kalte Jahreszeit freigestellten Arbeitnehmer aus vorwiegend von Männern dominierten Berufen in den Bauhaupt- und -nebenberufen sowie im Garten- und Landschaftsbau.

In der Stadt Coburg verringerte sich die Arbeitslosenzahl im April um 60 Personen (-5,2 Prozent) auf 1100. Gegenüber April 2018 stieg die Arbeitslosigkeit leicht um sieben Personen oder 0,6 Prozent. Die Quote reduzierte sich in den letzten vier Wochen um 0,3 Prozentpunkte und beträgt 4,8 Prozent. In den vergangenen vier Wochen meldeten die Arbeitgeber aus der Stadt Coburg 223 sozialversicherungspflichtige Stellen. Das sind 31 mehr (+16,1 Prozent) als vor einem Jahr.

Die Zahl der Arbeitslosen reduzierte sich im Landkreis Coburg in den vergangenen vier Wochen um 45 Personen (-2,9 Prozent) auf 1508. Im Vergleich zum April 2018 sank die Erwerbslosigkeit um 30 Personen (-2,0 Prozent). Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,0 Prozent (Vorjahr 3,1 Prozent), teilt die Agentur für Arbeit mit. Der Arbeitgeberservice bekam in diesem Monat 197 sozialversicherungspflichtige Stellenangebote aus dem Landkreis gemeldet. Das waren 18 mehr (+10,1 Prozent) als im April 2018. Im Bestand gibt es aktuell 1118 Stellen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren