Gräfenberg

Der Freibadsanierung mehr Nachdruck verleihen

Das Verwaltungsgemeinschafts-Gebäude wird energetisch saniert, eine hohe Förderung ist gegeben. In der jüngsten Stadtratssitzung konnte Gräfenbergs Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla (SPD) verkünden, d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch die Freibad-Sanierung soll voran kommen. Foto: Petra Malbrich
Auch die Freibad-Sanierung soll voran kommen. Foto: Petra Malbrich

Das Verwaltungsgemeinschafts-Gebäude wird energetisch saniert, eine hohe Förderung ist gegeben.

In der jüngsten Stadtratssitzung konnte Gräfenbergs Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla (SPD) verkünden, dass auch die Sanierung für das historische Gebälk mit 250 000 Euro bezuschusst wird. "Für die VG Sanierung erhalten wir nun eine gute Million Euro Zuschuss", freute sich das Stadtoberhaupt.

Drei Angebote gingen dafür ein, allerdings über ein Dreifaches erhöht. Die Ausschreibung wird nun aufgehoben und im Oktober neu gestartet.

Ein Bundesförderprogramm

Um der Freibad-Situation mehr Nachdruck zu verleihen, will auch Gräfenberg zusammen mit Egloffstein und Wiesenttal bei einem Projekt zur am Bundesförderprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Kultur und Jugend" teilnehmen.

Geplant ist diese Projektierung in Form einer interkommunalen Zusammenarbeit der genannten Gemeinden und die Sanierung der drei Freibäder als Gesamtmaßnahme. map

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren