Laden...
Stöppach
feuerwehr

Der Dorfteich in Stöppach soll ausgebaggert werden

Der Dorfteich in Stöppach, in dem jedes Jahr am 1. Januar das Neujahrsbaden stattfindet und der als Wasserreservoir für die Feuerwehr dient, soll in diesem Jahr noch ausgebaggert werden. Dies gab Zwei...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Dorfteich in Stöppach, in dem jedes Jahr am 1. Januar das Neujahrsbaden stattfindet und der als Wasserreservoir für die Feuerwehr dient, soll in diesem Jahr noch ausgebaggert werden. Dies gab Zweiter Bürgermeister Frank Weber bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Stöppach im Mehrzweckhaus bekannt. Kommandant Jens Golle berichtete von zurzeit 23 Aktiven. Erfreut sei die Wehr darüber, dass es drei Feuerwehranwärter gibt. Außerdem gehören dem Feuerwehrverein 25 passive, darunter viele erfahrene Wehrmänner an, die aus Altersgründen aus der aktiven Wehr ausscheiden mussten. Insgesamt sind 51 Mitglieder im Verein. Die Wehr wurde im vergangenen Jahr zu vier Einsätzen gerufen, darunter waren zwei Brände und ein Unwetter. Bei einer Alarmierung musste die Wehr nicht ausrücken. Die Aktiven nahmen an einer Großübung in Birkach am Forst teil. An zehn Tagen bereiteten sich die Wehrleute sehr intensiv auf das Leistungsabzeichen vor, das mit Erfolg in den Stufen I - III/5 abgelegt wurde. Niklas Zech hat die meisten Teilnahmen an offiziellen Terminen der Feuerwehr Stöppach zu verzeichnen. Michael Scheler und Hank Pratsch liegen mit 23 und 22 Beteiligungen nur knapp dahinter. Die engagierten Wehrleute wurden durch den Kommandanten Jens Golle besonders gewürdigt.

Jugendwart Markus Fleischmann zeigte sich sichtlich erfreut, dass die drei Jugendlichen mit Erfolg am Leistungsabzeichen teilgenommen haben. Auch der Wissenstest wurde mit Erfolg absolviert, der Ehrgeiz war groß, und deshalb wurde gleich die Stufe Gold abgelegt. Niklas Zech wechselt in die Aktive Wehr über. mst

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren