Bad Bocklet

Der Bootsclub hat ein ernstes Nachwuchsproblem

Die geselligen Veranstaltungen des Bootsclubs wurden auch im vergangenen Jahr gut angenommen. Teil der Bilanz, die während der Jahreshauptversammlung gezogen wurde. Allerdings stel...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die geselligen Veranstaltungen des Bootsclubs wurden auch im vergangenen Jahr gut angenommen. Teil der Bilanz, die während der Jahreshauptversammlung gezogen wurde.
Allerdings stellt sich immer mehr heraus, dass der Verein ein Nachwuchsproblem hat. Darunter leiden vor allen Dingen die wassersportlichen Aktivitäten. Tatsache ist, dass sich die "Gründungsväter" altersbedingt sich schwertun, sich sportlich zu betätigen. Der Nachwuchs lebt größtenteils auswärts, ob wegen des Studiums oder wegen der Arbeit. Deshalb wurde bereits mehrfach versucht, die Angehörigen des Bockleter Jugendvereins sprichwörtlich mit "ins Boot" zu nehmen. Die bisherige Ansprache jedoch verlief noch ohne den gewünschten Effekt.
Es wurde bereits angeboten, aus dem eigenen Bestand der Mitglieder den Jugendlichen und Heranwachsenden Boote zur Probe zu Verfügung zu stellen. Außerdem verfügt der Bootsclub über eine Jolle, die am Ellertshäuser See zu Verfügung steht. Die Mitglieder waren sich einig, dass der Jugendverein geeignet ist, dem Nachwuchsproblem abzuhelfen, weitere Gespräche sollen stattfinden.
Am 16. und 17. April fährt der Verein nach Münster, Westfalen, mit voraussichtlichen Besuchen von Osnabrück und Bielefeld. Anmeldungen nimmt Vorsit-zender Michael Roth, Tel.: 09708/ 1222, E-Mail michael.roth@springfix.de, entgegen.
Zum Schluss der Versammlung zeigte Steffen Roth einen Film, der ihn in einer Gruppe von Kajakfahrern im Wildwasser in Slowenien zeigt. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.