Kirchleus
kirchleus.inFranken.de  Der Gartenbauverein Kirchleus zog Bilanz.

Der Baby-Baum

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Kirchleus-Lösau im Gasthaus Pistor. Kreisvorsitzendem Günter Reif gelang es dabei sogar, weitere Aktive für die Mitarbe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Kirchleus-Lösau.  Foto: privat
Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Kirchleus-Lösau. Foto: privat

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Kirchleus-Lösau im Gasthaus Pistor. Kreisvorsitzendem Günter Reif gelang es dabei sogar, weitere Aktive für die Mitarbeit im Vorstand zu begeistern. Vorsitzende Annette Partenfelder erhielt erneut das Vertrauen, zu ihrer Vertreterin wählten die Mitglieder Elisabeth Schmitt. Sie löste Marion Pistor ab. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführerin Sabine Hauck, Kassier Roland Limmer sowie die Beisitzer Petra Mews, Jacqueline Voigt, Jenny Köstner und Peter Schmidt. Neu hinzu kamen Anke Müller, Tina Limmer, Klaus Trotzke und Norbert Partenfelder. Ausgeschieden sind hier Renate Glaser und Gerhard Baaske. Als Kassenprüfer sind weiter Ewald Lerner und Marco Ruppert tätig.

Eine echte Premiere

Nach einem Grußwort von Stadtrat Dieter Hägele folgte die Ehrung der schönsten Einzelanwesen. Hägele und Reif überreichten Tonmodeln und Urkunden an die Familien Norbert Partenfelder und Peter Schmidt aus Kirchleus.

Premiere hatte die Übergabe der Obstbäume an Familien, die kürzlich ein Kind bekamen. So konnten die Eltern von Emilia Schmitt, Luna Lerner und Elisa Dorothea Schneider - alle aus Kirchleus - je ein Bäumchen in Empfang nehmen.

Den Abschluss des Abends gestaltete Günter Reif, der zahlreiche Bilder aus seinem privaten Garten zeigte. Er ermunterte die Mitglieder, naturnahe Gärten anzulegen, und gab liebevolle Ratschläge zur Pflanzenauswahl. Dabei gelte es, stets die heimische Insektenwelt im Auge zu behalten. Petra Mews

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren