Laden...
Nordhalben
nordhalben.inFranken.de  86 Sportabzeichen wurden im vergangenen Jahr im Verein und in der Schule erreicht.

Der ATSV macht halb Nordhalben fit

Auf insgesamt 86 im vergangenen Jahr erreichte Sportabzeichen konnten die Übungsleiter des ATSV Nordhalben stolz sein. 56 wurden bei der Vereinsarbeit und 30 in der Grundschule unter ihrer Leitung erl...
Artikel drucken Artikel einbetten
30 Schüler schafften 2019 das Sportabzeichen unter der Leitung von ATSV-Übungsleiterin Tanja Stumpf (hintere Reihe, Zweite von rechts). Die Urkunden überreichten Rektorin Silke Wachter (hintere Reihe, links), und dazu gratulierte auch BLSV-Kreisreferent Harry Kaiser (hintere Reihe, rechts).
30 Schüler schafften 2019 das Sportabzeichen unter der Leitung von ATSV-Übungsleiterin Tanja Stumpf (hintere Reihe, Zweite von rechts). Die Urkunden überreichten Rektorin Silke Wachter (hintere Reihe, links), und dazu gratulierte auch BLSV-Kreisreferent Harry Kaiser (hintere Reihe, rechts).
+1 Bild

Auf insgesamt 86 im vergangenen Jahr erreichte Sportabzeichen konnten die Übungsleiter des ATSV Nordhalben stolz sein. 56 wurden bei der Vereinsarbeit und 30 in der Grundschule unter ihrer Leitung erlangt. Im voll besetzten Gasthaus Wagner wurden die Urkunden und Abzeichen nun während eines Vereinsnachmittags ausgehändigt.

"Nordhalben ist unsere Hochburg, was die Sportabzeichen angeht. Davon können sich alle anderen Vereine und Orte eine Scheibe abschneiden", gratulierte der Fachreferent des BLSV-Kreises Kronach, Harry Kaiser. Er dankte den ATSV-Verantwortlichen, auf die er auch gern bei überörtlichen Veranstaltungen zurückgreife, wie er in seinem Grußwort weiter ausführte und mit einem Anerkennungsscheck unterstrich.

Rektorin Silke Wachter hob das große Engagement von Übungsleiterin Tanja Stumpf hervor, die die Schüler im Sportunterricht für das Leistungsabzeichen motiviert und zum Erfolg geführt habe. Zusammen mit ihrer Kollegin Ina Krug nahm sie auch im Verein die Prüfungen ab. "Praktisch zu jeder Tageszeit war sie für uns da, sonst hätten es manche gar nicht machen können", attestierte einer ihrer Schützlinge die besondere Bereitschaft der ehrenamtlichen Aktivistin.

Fachwartin Ina Krug dankte mit Vereinsvorsitzendem Bernd Sorgenfrei auch allen anderen Helfern auf dem Sportplatz und warb gleich für die neue Saison. Mittlerweile hat eine beachtliche Anzahl von auswärtigen Gästen, die oft durch Mundpropaganda von Nordhalbener Freunden oder durch Familienangehörige mit zum Training kamen, das ATSV-Angebot für das Sportabzeichen angenommen. Neben den Grundschulkindern schafften 18 Jugendliche und 38 Erwachsene im Verein die geforderten Normen. Darunter waren zehn Erstabsolventen.

Adele Müller erhielt als "Jubilarin" und gleichzeitig älteste Teilnehmerin zum 15. Mal Urkunde und Ehrennadel, Ina Krug zum 25. Mal. Auch ein Großteil der Vereinsführung mit Vorsitzendem Bernd Sorgenfrei und Ehrenvorsitzendem Rudolf Ruf wies wieder seine sportliche Fitness nach. Mit 33 Absolventinnen gegenüber 23 männlichen Absolventen erwiesen sich die Frauen diesmal als das deutlich "stärkere Geschlecht".

Die Sportabzeichenträger

Grundschule (Bronze, Silber, Gold): 1./2. Klasse: Annika Amon, Sara Dragomir, Fenja Köhler, Leni Schneider, Janne Will, Leo Witurka; 3. Klasse: Luca Deckelmann, Nils Graf, Marlene Hartenstein, Niklas Kämpfer, Moritz Querfurth, Luca Stengel, Vivien Vogel, Marie Wunder, Helen Yaseen; 4. Klasse: Julian Amon, Christian Brehm, Andrea Fröhlich, Maxime Hader, Vincent Jurkovic, Alanna Kübrich, Lena Kürschner, Felix Plobner, Tyler Reinhardt, Alina Ströhlein, Marie Wachter, Stella Wachter, Jule Will ATSV: Jugend Bronze: Nora Barnickel, Paula Barnickel, Luis Deckelmann, Andreas Hable, Maximilian Plobner, Noah Simon, Amelie Spörl, Valentin Wunder; Jugend Silber: Tim Hartenstein, Daniel Köstner, Lorenz Krug, Mika Peppel, Anne Spörl; Jugend Gold: Kilian Krug, Tim Neubauer, Aenne Rebhan, Lea Sorgenfrei, Thomas Stumpf; Erwachsene Bronze: Annemarie Müller, Marie-Therese Wunder; Erwachsene Silber: Anja Beitz, Hannelore Böhm, Florian Braun, Michael Braun, Manfred Köstner, Markus Krug, Uwe Lehmann, Emma Schindhelm, Heike Rebhan-Stengel, Ria Schuberth, Lukas, Roland und Tanja Stumpf, Alexander Truch, Marina Wunder, Frank Zillich; Erwachsene Gold: Sonja Deckelmann, Harald Drechsler, Jutta Friedrich, Volker Gehring, Dominik Köstner, Jonas Köstner, Ina Krug, Klemens Letsch, Hermann Meyer, Adele Müller, Regina Neubauer, Marita Persicke, Markus Pötzl, Rudolf Ruf, Bernd Sorgenfrei, Petra Spörl, Ralph Stumpf, Alexander und Harald Wunder, Margarete Wunder-Blinzler. nn