Coburg
hochschule

Der 1. Coburger Mobilitätskongress bringt etliche Experten in Bewegung

Die Hochschule Coburg lädt am 10. und 11. Oktober 2019 zum 1. Coburger Mobilitätskongress ein. Der Kongress beleuchtet die vielfältigen Aspekte der Mobilität von morgen und will Ingenieure, Juristen, ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mobilität von morgen wird sowohl im Auto als auch auf der Straße immer vernetzter.  Foto: Margareta Bögelein
Die Mobilität von morgen wird sowohl im Auto als auch auf der Straße immer vernetzter. Foto: Margareta Bögelein

Die Hochschule Coburg lädt am 10. und 11. Oktober 2019 zum 1. Coburger Mobilitätskongress ein. Der Kongress beleuchtet die vielfältigen Aspekte der Mobilität von morgen und will Ingenieure, Juristen, Versicherer, Stadtplaner und Wissenschaftler zusammenbringen. Konkret geht es um die technischen, rechtlichen und versicherungswirtschaftlichen Herausforderungen des Autonomen Fahrens, sowohl beim Pkw als auch beim Lkw. Ein weiterer Aspekt ist die "Vernetzte Mobilität" mit ihren Auswirkungen auf neue Mobilitätsdienstleistungen, aber auch auf die Stadtplanung. Und es geht um die Frage, wie es gelingt, die Elektromobilität nach vorne zu bringen.

Autonomes Fahren

Im Themenfeld Autonomes Fahren kommen unter anderem Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstandssprecher der HUK-Coburg, und der Jurist Jochen Feldle zu Wort. Feldle, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsstelle Robotrecht der Universität Würzburg, spricht über die rechtlichen Herausforderungen des Autonomen Fahrens. Prof. Jens Grubert von der Hochschule Coburg geht der Frage nach, wie sich Mixed-Reality-Anwendungen für das Autonome Fahren nutzen lassen. Die Herausforderungen des Autonomen Fahrens für den Lkw-Bereich beleuchtet Ralf Oberfell, Entwicklungsingenieur der Daimler AG. Jörg Schrepfer, Leiter Fahrerassistenzforschung bei Valeo, berichtet über seine Erfahrungen beim Pkw.

Und Thomas Geck, der bei der HUK-Coburg die Abteilung Schaden-Prozessmanagement leitet, analysiert die Veränderungen, die sich für die Schadensabwicklung ergeben.

Weitere Themen sind die Grenzen der Versicherbarkeit und der Umgang mit Daten und Rechten von Verkehrsteilnehmern. Wie der Trend zum Autonomen Fahren auch die Inhalte von Studiengängen und die eingesetzten Lehrmethoden verändert, zeigt Prof. Ralf Reißing, Studiendekan der Fakultät Maschinenbau und Automobiltechnik der Hochschule Coburg, exemplarisch anhand der Studiengänge seiner Fakultät.

Vernetzte Mobilität

"Mobilität wird situativ", unter diesem Titel referiert Thomas Spangler, Geschäftsführer Technik der Coburger Brose-Unternehmensgruppe, über den Trend, verschiedene Verkehrsmittel zu kombinieren. Diese "Vernetzte Mobilität" stellt besondere Herausforderungen an Verkehrs- und Stadtplaner. Sie bietet aber auch Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle im Bereich der Mobilität. Was konkret unter "Vernetzter Mobilität" zu verstehen ist, erklärt Prof. Mathias Wilde von der Hochschule Coburg. Sein Kollege Prof. Mario Tvrtkovic setzt sich mit dem Thema Mobilität und Stadtplanung auseinander. Und Robert Schönduwe vom Unternehmen Motiontag zeigt auf, wie sich Bewegungsdaten in Informationen und damit in neue Mobilitätsangebote verwandeln lassen.

Auch die Elektromobilität hat vielfältige Facetten - angefangen bei der Speicherung elektrischer Energie bis zur Schaffung einer passenden Infrastruktur. Prof. Klaus Stefan Drese vom Institut für Sensor- und Aktortechnik der Hochschule Coburg stellt Methoden zur Verbesserung der Ladung mittels Schall vor. Und Prof. Andreas Daberkow, Vorstand des Vereins Elektromobilität Heilbronn-Franken, setzt sich mit der Frage auseinander, mit welchen Konzepten sich die Elektromobilität voranbringen lassen kann.

Den Abschluss des Mobilitätskongresses bildet eine Podiumsdiskussion, in der über die Schlussfolgerungen diskutiert wird, die sich aus den neuen Mobilitätskonzepten für die aktuell zu treffenden Entscheidungen ergeben.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden sich online auf www.hs-coburg.de/mobilitaetskongress. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren