Bamberg

Den neuen Bamberger Silvaner direkt auf dem Michaelsberg genießen

Der Silvaner ist Frankens Klassiker und genau so ist der 2016er vom Bamberger Stiftsgarten geworden, berichten die "Macher": trocken im Geschmack und mit ei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Blick vom Bamberger Weinberg auf das Winzergebäude Foto: p
Blick vom Bamberger Weinberg auf das Winzergebäude Foto: p
Der Silvaner ist Frankens Klassiker und genau so ist der 2016er vom Bamberger Stiftsgarten geworden, berichten die "Macher": trocken im Geschmack und mit einem unaufdringlichen, mineralischen Bukett passe er wunderbar zu nahezu allen Speisen. Mit 12,5 vol.% wurde er franken-typisch im Bocksbeutel abgefüllt. Wie die Winzer weiter berichten, habe der Bamberger Weinberg auch im letzten Jahr großes "Wetter-Glück" gehabt. 2016 gab es vereinzelt große Frostschäden, doch Bamberg wurde weitestgehend verschont. Der neue Silvaner ist auch bald in den bekannten Verkaufsstellen zu beziehen und natürlich auch im Bamberger Stiftsladen auf dem Michaelsberg.
Für das sommerliche Weinfest in und um das Winzergebäude öffnet der Weinberg am Michaelsberg am 12. und 13. August seine Tore. Es startet an diesen Tagen jeweils um 13 Uhr. Auf Initiative der Stadträtin Annerose Ackermann wird das sonst nicht zugängliche Winzergebäude an diesen Tagen wieder bewirtschaftet. Annerose Ackermann und ihr bewährtes Team von ehrenamtlichen Helfern betreuen bereits von Anfang an sehr erfolgreich diese Weinfeste für einen guten Zweck. Der Erlös daraus fließt in die Sanierung der ehemaligen Klosteranlage St. Michael.


Beeindruckendes Flair

Auf der Aussichtsterrasse des Michaelsbergs findet ebenfalls an diesem Wochenende, ab Freitagnachmittag bis Sonntagabend, das jährliche Weinfest statt. Samstag und Sonntag ist jeweils ab 11 Uhr geöffnet. Der außerordentliche Platz begeistert Bamberger und Besucher durch sein beeindruckendes Flair. Von dort sehen die eingerüsteten Kirchtürme der Kirche St. Michael, neben dem wunderbaren Blick über die Stadt, besonders beeindruckend aus, teilen die Veranstalter mit. Neben dem neuen Silvaner des "Bamberger Stiftsgartens" können bei Winzer Martin Bauerschmitt auch die Weine aus Ziegelanger gekostet werden.
Der Weinberg und die Aussichtsterrasse können zu Fuß über den Benediktinerweg von der Aufseßgasse, dem Maienbrunnen oder von der Sandstraße aus erreicht werden. Das Tor zum Weinberg am Benediktinerweg ist geöffnet. Parken im Klostergelände ist nur für gehbehinderte Besucher möglich. Gäste werden gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Für das leibliche Wohl ist sowohl im Weinberg als auch auf der Aussichtsterrasse bestens gesorgt. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren