Heiligenstadt
90. Geburtstag

Den Humor hat sie sich bewahrt

Ihren 90. Geburtstag konnte Kunigunde Hofmann aus Kalteneggolsfeld im Kreis ihrer Familie feiern. In Teuchatz kam sie als drittes von sieben Kindern zur Welt. Sie ging dort zum Unterricht und in junge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kunigunde Hofmann
Kunigunde Hofmann

Ihren 90. Geburtstag konnte Kunigunde Hofmann aus Kalteneggolsfeld im Kreis ihrer Familie feiern. In Teuchatz kam sie als drittes von sieben Kindern zur Welt. Sie ging dort zum Unterricht und in jungen Jahren hat sie ihren Mann Albert kennengelernt. 1953 trat sie mit ihm vor den Traualtar.

Gemeinsam erbaute das Paar in Kalteneggolsfeld das jetzige Wohnhaus. Bereits als junge Frau hat sich Kunigunde Hofmann im Gemeindeleben engagiert. Sie war ehrenamtlich in der Kirche für den Kirchenschmuck zuständig und hielt über Jahrzehnte den Rosenkranz. Sehr aktiv war sie gemeinsam mit ihren Dorfdamen beim Osterbrunnenschmücken. Sie kümmerte sich auch um die Gestaltung der Weihnachtskrippe im Ortskern. Sehr viel Spaß macht ihr bis heute noch der Stammtisch mit ihren Stammtischfrauen, wo gesungen und gelacht wird.

Nachdem sie im Juli 2013 mit ihrem Ehemann Albert die Diamante Hochzeit feiern durfte, verstarb ihr Gatte leider im darauffolgenden September. Im gleichen Monat trug sie ihre Tochter zu Grabe.

Fit mit Kartoffelhacken

Kunigunde Hofmann hat sich jedoch einen fröhlichen Lebenshumor erhalten. Nachdem sie sich von der Trauer erholt hatte, wurde ihr ein Jahr später ein Herzenswunsch erfüllt. Sie erlebte mit 85 Jahren ihre erste Flugreise gemeinsam mit Sohn Othmar und dessen Frau nach Portugal an den katholischen Wallfahrtsort Fatima. Daraufhin folgte ein Jahr später eine Pilgerreise nach Lourdes. Die Geburtstagsjubilarin wohnt noch alleine in ihrer Wohnung im Haus, in dem ihre Söhne Reinhold und Dietmar mit Familie wohnen. Fit hält sie sich, indem sie noch aufs Feld geht, um Kartoffeln zu hacken und nach dem eigenen Gemüse zu sehen. Zum morgendlichen Ritual gehört das Lesen des FT. Viel Freude hat sie an ihren Enkelkindern und ihrer kleinen Urenkelin. Für ihre Geburtstagsfeier hat die Seniorin ihre Krapfen noch selbst gebacken.

Neben ihren sechs Kindern mit Ehepartnern gratulierten zum Neunzigsten u. a. auch neun Enkelkinder und eine Urenkelin. Die Glückwünsche der Gemeinde übermittelte der Zweite Bürgermeister Hans Göller. Die Segenswünsche der katholischen Kirchengemeinde überbrachte Pfarrer Kaiser. Auch die Raiffeisenbank Heiligenstadt schickte einen Gratulanten. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren