Altenkunstadt
Altenkunstadt.infranken.de 

Dem Vereinssport bis heute verbunden geblieben

Mit Dieter Friebe konnte ein Mann seinen 70. Geburtstag feiern, dem das Vereinsleben und insbesondere der Sport immer besondere Anleigen waren. Nicht von un...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dieter Friebe mit Gattin Ellen und den Kindern Sandra und Gunter (im Vordergrund) und den Gratulanten von Gemeinde und Vereinen  Foto: dr
Dieter Friebe mit Gattin Ellen und den Kindern Sandra und Gunter (im Vordergrund) und den Gratulanten von Gemeinde und Vereinen Foto: dr
Mit Dieter Friebe konnte ein Mann seinen 70. Geburtstag feiern, dem das Vereinsleben und insbesondere der Sport immer besondere Anleigen waren. Nicht von ungefähr wurde er deshalb auch bereits mit der Gemeindemedaille von Altenkunstadt ausgezeichnet.
Dieter Friebe ist gebürtiger Burgkunstadter, der im Stadtteil Weihersbach aufgewachsen ist. Nach dem Besuch der Schule und Realschule begann er zunächst eine Lehre bei der Spedition Gustav Jarsetz, die dort ihren Standort hatte, wo sich heute der Fachmarkt Thomas Philipps befindet. Seine Wehrdienstzeit führte ihn dann nach Norddeutschland zum Fliegerhorst Jagel. Anschließend begann er seine Tätigkeit bei der Firma Baur; hier zunächst in der Kundenbetreuung, bevor er seine beruflichen Erfahrungen auch mit einbringen konnten, als es nach der Grenzöffnung um den Aufbau der Baur-Agenturen in den neuen Bundesländern ging.
Später zog er nach Altenkunstadt und errichtete mit seiner Ehefrau Ellen ein Eigenheim - sein Bauplatz war der frühere Sportplatz von Woffendorf.
Nachdem er in der Jugend des 1. FC Burgkunstadt gespielt hatte, war er anschließend viele Jahre beim 1. FC Altenkunstadt aktiv und übte in diesem Verein vierzehn Jahr auch das Amt des Ersten Vorsitzenden aus. Vom heimischen Fußballverein wurde seine Tätigkeit bereits mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft entsprechende gewürdigt. Auch seitens der Gemeinde Altenkunstadt fand seine Engagement für den Sport mit der Verleihung der Gemeindemedaille die gebührende Anerkennung, während ihm vom Freistaat Bayern das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten zuteilwurde, womit sein Einsatz für den Sport ebenfalls eine öffentliche Wertschätzung erhielt.
Auch heute noch fühlt sich der Senior als Erster Vorsitzender der Versehrten- und Reha-Sportgruppe von Burgkunstadt verbunden. Zudem ist er Zweiter Vorsitzender des SPD-Ortsvereins. Zum Geburtstag gratulierte auch Erster Bürgermeister Robert Hümmer für die Gemeinde Altenkunstadt, Glückwünsche überbrachten der 1. FC Altenkunstadt, der Tischtennisverein Altenkunstadt, die Versehrte- und Reha-Sportgruppe, der Gartenbauverein Woffendorf und die Singgemeinschaft Altenkunstadt. Dieter Radziej
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren