Ludwigsstadt
85. Geburtstag

Das Wandern war Siegfried Schellers Lust

Am Dienstag feierte Siegfried Scheller 85. Geburtstag. Der Jubilar stammt aus dem Erzgebirge und lebt seit nunmehr vier Jahren mit seiner Ehefrau im BRK-Seniorenhaus Ludwigsstadt. Drei Wanderstöcke vo...
Artikel drucken Artikel einbetten
Siegfried Scheller (vorne links) mit seiner Ehefrau Ruth (vorne rechts) sowie (hinten von links) Bürgermeister Timo Ehrhardt, Bernd Scheller (Sohn) sowie Heimleiter Peter Schulz Foto: Heike Schülein
Siegfried Scheller (vorne links) mit seiner Ehefrau Ruth (vorne rechts) sowie (hinten von links) Bürgermeister Timo Ehrhardt, Bernd Scheller (Sohn) sowie Heimleiter Peter Schulz Foto: Heike Schülein

Am Dienstag feierte Siegfried Scheller 85. Geburtstag. Der Jubilar stammt aus dem Erzgebirge und lebt seit nunmehr vier Jahren mit seiner Ehefrau im BRK-Seniorenhaus Ludwigsstadt.

Drei Wanderstöcke voll mit Wanderabzeichen nennt Siegfried Scheller voller Stolz sein eigen. Gebürtig in Scheibenberg, einer kleinen Bergstadt im Erzgebirgskreis in Sachsen, bereiste und erwanderte der begeisterte Wanderer nach der Wende viele schöne Wandergebiete, bevorzugt in den Bergen. Von seinen Wandertouren hat der "Freund der Berge" zahlreiche Dias als Erinnerung, die er auch schon im BRK-Seniorenhaus in Präsentationen zeigte.

Seit 2015 lebt der liebenswerte Senior mit seiner gleichaltrigen Frau Ruth wohlbehütet im BRK-Seniorenhaus in Ludwigsstadt, wo sich beide sehr wohlfühlen. Das Domizil in der Rennsteig-Gemeinde haben sich die Eheleute ausgesucht, weil einer ihrer beiden Enkel im benachbarten Wurzbach lebt. Aus der nunmehr 58 Jahre währenden Ehe ging der Sohn Bernd hervor, der in Wien lebt. Zwei Enkel sowie sieben Urenkel komplettieren die Familie.

In seinem Berufsleben arbeitete der Jubilar als Maurer bei verschiedenen Firmen. Darüber hinaus hat er eine ausgeprägte künstlerische Ader. So schnitzte er mit großer Begeisterung wunderschöne alpenländische Krippen, von denen eine bereits zur Weihnachtszeit im BRK-Seniorenhaus ausgestellt war. Auch enorm zeitaufwendige und viel Geduld erfordernde Kugelschreiber-Zeichnungen mit unzähligen feinen Strichen fertigte er an, wobei insbesondere die Natur zu seinen bevorzugten Motiven zählte.

Trotz mancher Altersbeschwerden hat sich der freundliche und kontaktfreudige Jubilar seine positive Grundeinstellung bewahrt. Zu den Gratulanten zählten auch Ludwigsstadts Bürgermeister Timo Ehrhardt sowie Pfarrer Johann Beck. Den Glückwünschen schloss sich Heimleiter Peter Schulz an. hs

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren