Wer "Viva Voce" noch nicht kennt, der sollte die Gelegenheit nicht versäumen und die fünf Sänger kennenlernen und hören. Wer sie kennt und schon einmal gehört hat, der sollte sich ihren Auftritt am 15. Oktober (Sonntag) um 18 Uhr in der Marienkirche in Königsberg nicht entgehen lassen.
Schon einmal haben die fünf Sänger vor zwei Jahren in Königsberg ein begeisterndes Konzert geboten. Es war fantastisch, was sie seinerzeit den Zuhörern in der bis auf den letzten Platz besetzten Marienkirche zu Gehör brachten. Diese Sänger brauchen keine Instrumente, allein mit ihren Stimmen kitzeln sie aus der Akustik des stattlichen Gotteshauses ein Klangerlebnis heraus.


Neue Arrangements

"Viva Voce" nimmt das Reformationsjubiläum 2017 zum Anlass, mit ihrem Programm "Ein Stück des Weges" ihr erfolgreiches Kirchenkonzert "Neue Songs in alten Mauern" komplett überarbeitet und neu konzipiert zu präsentieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Begegnung von Mensch, Raum und Musik. "Ein Stück des Weges" lädt den Zuhörer zu einer Fahrt durch die musikalischen Genres und Epochen ein. Leicht und nachdenklich, heiter und gehaltvoll, geistlich und weltlich sind hier keine Gegensätze. Songs der legendären Beatles finden ebenso ihren Platz wie Gospels und Spirituals aus dem afro-amerikanischen Kulturraum.
Die fünf dynamischen Franken begeistern, wo sie auftreten und werden einen Konzerthöhepunkt im Rahmen der Konzertreihe "Klang Kontakte - Musik in Königsberger Kirchen 2017" bieten. Karten gibt es bei den bekannten Kartenvorverkaufsstellen und an der Abendkasse.