Neuses
Goldene Hochzeit

Das Theater ist die große Leidenschaft der Schrepfers

Das Ehepaar Hans und Gertraud Schrepfer feierte goldene Hochzeit. Beide lernten sich schon in der Jugendzeit bei der Ausübung ehrenamtlichen Engagements in der katholischen Jugend kennen und lieben. A...
Artikel drucken Artikel einbetten
Große Gratulationscour zur goldenen Hochzeit von Gertraud und Hans Schrepfer, hier mit Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (links vorne), Familienangehörigen und weiteren Gratulanten.  Foto: K.- H. Hofmann
Große Gratulationscour zur goldenen Hochzeit von Gertraud und Hans Schrepfer, hier mit Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (links vorne), Familienangehörigen und weiteren Gratulanten. Foto: K.- H. Hofmann

Das Ehepaar Hans und Gertraud Schrepfer feierte goldene Hochzeit. Beide lernten sich schon in der Jugendzeit bei der Ausübung ehrenamtlichen Engagements in der katholischen Jugend kennen und lieben. Am 5. Januar 1966 hat es beim Basteln der Sterne für das Dreikönigsfest gefunkt, erinnern sich beide noch genau. Und drei Jahre später, am 19 Juli 1969 gaben sich beide das Jawort für den Bund der Ehe am Traualtar in der St.-Sebastian-Kirche in Neuses.

Im gleichen Gotteshaus trafen sie sich am goldenen Jubeltag wieder zum Dankgottesdienst, der von Diakon Jürgen Fischer zelebriert und vom gemischten Chor "Edelweiß" Neuses unter Leitung von Jürgen Seubold umrahmt wurde.

Aus der Ehe gingen die beiden Söhne Jörg und Matthias hervor. Heute zählen zur Familie die beiden Schwiegertöchter Karoline und Stefanie. Der große Stolz des Jubelpaares sind die drei Enkelkinder Jule, Johannes und Johanna. Zusammen leben sie mit ihrer Großfamilie in der "Schrepfersruh" in Friedrichsburg. Hans und Gertraud Schrepfer sind auch nach ihrer Eheschließung stets in mehreren Ehrenämtern in Vereinen, Kultur und Kirche und im gesellschaftlichen Leben im Flößerdorf engagiert geblieben. Seit mehreren Jahrzehnten sind sie in der St.-Sebastian-Pfarrgemeinde in ehrenamtlichen Diensten. Gertraud ist schon seit 33 Jahren im Pfarrgemeinderat und Hans schon fast 25 Jahre in der verantwortungsvollen Position als Kirchenpfleger tätig.

Der Jubelbräutigam opfert, seitdem er in Ruhestand ging, viel Zeit für die Verwaltung des Dorfmuseums. Er war beruflich 25 Jahre als Bauleiter und Architekt bei Backer Bau in Kulmbach tätig. Ehefrau Gertrud war als Buchhalterin in der Firma Karl Fehn in Kronach beschäftigt.

Beide waren und sind bis heute begeisterte Theaterspieler. Hans Schrepfer hat sich als Autor von mehr als 20 Theaterstücken einen Namen gemacht. Theaterstücke aus seiner Feder werden nicht nur von der Theatergruppe Neuses, sondern auch in Steinberg, Schwürbitz, Marktgraitz und auch von Theatergruppen in Unterfranken, immer wieder gerne aufgeführt. Das Ehepaar gilt in der Dorfgemeinschaft im Flößerdorf als Traditionswahrer.

Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein gratulierte zum Ehrentag und sprach großen Dank im Namen der Lucas-Cranach Stadt für das vielfältige ehrenamtliche Engagement aus. Das Stadtoberhaupt entbot auch Glück- und Segenswünsche von Landrat Klaus Löffler, der im Namen des Landkreises Dankesworte an das im Landkreis bekannte und geschätzte Jubelpaar überbringen ließ. Das Jubelpaar wurde mit Glückwünschen aus der Pfarrgemeinde, Vereinen und Verbänden und aus der Dorfgemeinschaft überhäuft, die dem beliebten Ehepaar ihre Wertschätzung entgegenbrachten. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren