Lauenstein
Adventssingen

Das Publikum stimmte mit ein

In der St.-Nikolaus-Kirche in Lauenstein stimmten Sänger und Musiker, unter dem Titel "Singen und Musizieren im Advent" auf die Weihnachtstage ein. Eine beachtliche Anzahl von Zuhörern erfreute sich a...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der 20-jährige Stephan Schmidt bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Dirigent des Gemischten Chores vom Gesangverein 1865 Lauenstein in der St.-Nikolauskirche in Lauenstein  Foto: K.- H. Hofmann
Der 20-jährige Stephan Schmidt bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Dirigent des Gemischten Chores vom Gesangverein 1865 Lauenstein in der St.-Nikolauskirche in Lauenstein Foto: K.- H. Hofmann

In der St.-Nikolaus-Kirche in Lauenstein stimmten Sänger und Musiker, unter dem Titel "Singen und Musizieren im Advent" auf die Weihnachtstage ein. Eine beachtliche Anzahl von Zuhörern erfreute sich an den Darbietungen des Gemischten Chores vom Gesangverein 1865 Lauenstein, bereichert durch die Lauensteiner Blechbläser und die Lauensteiner Flötenmusik. Unter der Gesamtleitung von Frieder Apel ist es wieder gelungen, die Zuhörer in eine stimmungsvolle und anheimelnde Vorweihnachtszeit zu versetzen.

Mit dem "Andachtsjodler" eröffneten die Lauensteiner Blechbläser das Konzert und Pfarrer Johann Beck begrüßte alle Anwesenden mit nachdenklichen Impulsen und Worten zum Weihnachtsfest. Einfühlsam und mit großer Professionalität spielten die Damen der Lauensteiner Flötenmusik in kurzen Blöcken ihre überwiegend traditionellen Weihnachtslieder wie "Still, still, still".

Mit dem mächtigen Choral "Lobt den Herrn der Welt" präsentierte der Gemischte Chor mit Unterstützung der Lauensteiner Blechbläser und dem Klaviersolisten Stephan Schmidt seinen ersten Liedbeitrag.

Danach erlebten die Zuhörer eine Premiere, denn der 20-jährige Musikstudent Stephan Schmidt übernahm den Dirigentenstab von Frieder Apel. Moderator Erhard Witte merkte an, dass die aktiven Sänger altersbedingt immer weniger werden, man aber dafür als Ausgleich sich jetzt zwei Dirigenten leiste. Aber auch das Publikum wurde in das Programm aufgenommen, denn bei "Adeste fidelis", "Stille Nacht" und "O du fröhliche" stimmten alle mit ein und sorgten für einen mächtigen Klang in dem kleinen Gotteshaus.

Unterstützt von den Lauensteiner Blechbläsern und dem Solisten auf der Trommel, Alexander Schmidt, brachte der Gemischte Chor u.a. eine weihnachtliche Liedkantate mit nicht ganz so bekannten Weihnachtsliedern zu Gehör, bevor er sich mit "Engel singen leise" swingend von den Zuhörern verabschiedete. Ein lang anhaltender Applaus und der persönlich ausgesprochene Dank vieler Zuhörer an die Akteure war der Lohn für monatelange Proben der Musiker, Sänger und Dirigenten. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren