Teuschnitz
teuschnitz.inFranken.de 

Das Nachwuchsproblem macht den Sängern Kummer

Steht der Gesangverein Teuschnitz 1868 vor dem Aus? Bei der Jahreshauptversammlung erklärte der Dirigent Bernd Jungkunz, dass er nur noch 2019 als Chorleiter zur Verfügung stehe. Er leitet seit 2001 d...
Artikel drucken Artikel einbetten
70 Jahre aktive Sängerin ist Mathilde Horn (vorne mit Urkunde). Mit ihr im Bild von links Bürgermeisterin Weber, Vorsitzender Hans Neubauer, Gruppenvorsitzender Bernhard Zipfel, Ursula Bodnar, Helmut Rehm, Schriftführerin Dagmar Knauer, 2. Vorsitzender Dieter Kaschub und Kassier Josef Leitz. Foto: Paul Hader
70 Jahre aktive Sängerin ist Mathilde Horn (vorne mit Urkunde). Mit ihr im Bild von links Bürgermeisterin Weber, Vorsitzender Hans Neubauer, Gruppenvorsitzender Bernhard Zipfel, Ursula Bodnar, Helmut Rehm, Schriftführerin Dagmar Knauer, 2. Vorsitzender Dieter Kaschub und Kassier Josef Leitz. Foto: Paul Hader

Steht der Gesangverein Teuschnitz 1868 vor dem Aus? Bei der Jahreshauptversammlung erklärte der Dirigent Bernd Jungkunz, dass er nur noch 2019 als Chorleiter zur Verfügung stehe. Er leitet seit 2001 den Chor und hat ihn zu einem der gefragtesteten Chöre auf Landkreisebene gemacht. Wie es weiter geht, steht in den Sternen.

Der Chor leidet wie andere Vereine an der Altersstruktur. Werbemaßnahmen der Vorstandschaft, um Nachwuchskräfte zu bekommen, schlugen fehl. Der Kulturträger hatte 2018 noch seinen 150. Geburtstag gefeiert. Für die Stadt wäre es bereits der dritte Verein, der innerhalb eines Jahres aufgelöst würde.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand die seltene Ehrung von Mathilde Horn, die für 70 Jahre aktives Singen vom Deutschen Sängerbund, wie auch vom Fränkischen Sängerbund, ausgezeichnet wurde. Der Gruppenvorsitzende der Sängergruppe Frankenwald, Bernhard Zipfel, lobte die Jubilarin, die Beispiel für junge Generationen sei. Weiter ehrte er Ursula Bodnar und Helmut Rehm für zehnjährige aktive Mitgliedschaft.

Wie Vorsitzender Hans Neubauer mitteilte, besteht der Chor zurzeit aus 65 Mitgliedern, wobei der gemischte Chor 29 Sänger hat. Den 34 Proben stehen 72 Termine gegenüber. Als besonderes Highlight nannte Neubauer den 150. Geburtstag und am 2. Weihnachtsfeiertag den Auftritt beim Weihnachtskonzert mit den Hauptakteuren der Band "Gezeiten" in der Kirche. Neubauer dankte besonders der Bürgermeisterin Gabriele Weber, die dem Chor immer hilfreich zur Seite stand. In einem Grußwort meinte die Bürgermeisterin, viele auswärtige Vereine hätten dieselben Probleme mit dem Nachwuchs. Es bestünden aber für 2019 noch Chancen, diesen Kulturträger zu retten. ph

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren