Kronach
Bildung

Das KZG wird in München offiziell als "Digitale Schule" ausgezeichnet

Das Kaspar-Zeuß-Gymnasium (KZG) durfte in der Google-Zentrale in München ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk in Empfang nehmen: Von Judith Gerlach, der Staatsministerin für Digitales, wurde das KZG al...
Artikel drucken Artikel einbetten
Unser Bild zeigt (von links) Martin Jungkunz (KZG), Thomas Sattelberger (Vorsitzender MINT Zukunft), Ministerialdirigent Adolf J. Präbst, Christof Prechtl (stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft), Judith Herrmann (MINT-Koordinatorin Bayern) und Wieland Holfelder (Entwicklungschef Google Deutschland).  Foto: Fabian Vogl
Unser Bild zeigt (von links) Martin Jungkunz (KZG), Thomas Sattelberger (Vorsitzender MINT Zukunft), Ministerialdirigent Adolf J. Präbst, Christof Prechtl (stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft), Judith Herrmann (MINT-Koordinatorin Bayern) und Wieland Holfelder (Entwicklungschef Google Deutschland). Foto: Fabian Vogl

Das Kaspar-Zeuß-Gymnasium (KZG) durfte in der Google-Zentrale in München ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk in Empfang nehmen: Von Judith Gerlach, der Staatsministerin für Digitales, wurde das KZG als digitale Schule ausgezeichnet. Damit ist das Kaspar-Zeuß-Gymnasium eine von insgesamt nur 87 Schulen in ganz Bayern, die diesen Titel tragen dürfen.

Der Titel "Digitale Schule" wird ausschließlich an Schulen verliehen, die alle Bereiche eines strengen Kriterienkatalogs nachweisen können. Diese sind Pädagogik und Lernkultur, Qualifizierung der Lehrkräfte, Regionale Vernetzung, Konzept und Verstetigung sowie Technik und Ausstattung. Digitale Klassenzimmer mit modernster Technik sind seit vielen Jahren am KZG Standard. In den Klassenzimmern tragen Computer, Whiteboard, Dokumentenkamera und Multimediaanlage zum Lernerfolg bei.

Neben der Auszeichnung als "Digitale Schule" wurde das Kaspar-Zeuß-Gymnasium bereits für sein breites und vielfältiges MINT-Angebot (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik = MINT) im letzten Jahr erneut ausgezeichnet und darf sich ab sofort MINT-freundliche digitale Schule nennen.

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo betonte die Wichtigkeit der MINT-Förderung sowie des Umgangs mit digitalen Medien.

Für Studiendirektor Martin Jungkunz, Mitarbeiter in der Schulleitung am KZG, ist klar: "Die Auszeichnung bestätigt die Schulfamilie des KZG, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu verfolgen. Vor einer Auszeichnung steht aber immer zunächst viel Arbeit und Engagement von vielen Personen. Ich möchte mich an dieser Stelle beim ehemaligen Landrat Herrn Oswald Marr und dem amtierenden Landrat Herrn Klaus Löffler sowie bei allen Fraktionen des Kreistages bedanken. Sie haben durch ihre Unterstützung der Schule erst die Möglichkeit gegeben, diese hohe Auszeichnung zu erlangen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren