Zeil am Main

"Das innere Leuchten"

Das Zeiler Kino zeigt heute einen Film im Zuge der bayerischen Demenzwoche.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Szene aus dem Film, der am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr im Rahmen der bayerischen Demenzwoche im Zeiler Kino läuft: Stefan Sicks Dokumentarfilm "Das innere Leuchten".  Foto: Stefan Sick
Eine Szene aus dem Film, der am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr im Rahmen der bayerischen Demenzwoche im Zeiler Kino läuft: Stefan Sicks Dokumentarfilm "Das innere Leuchten". Foto: Stefan Sick

Im Rahmen der bayeri-schen Demenzwoche, die im Vorfeld des Welt-Alzheimer-Tags am 21. September heuer erstmals stattfindet, bieten die Haßberg-Kliniken am heutigen Mittwoch, 18. September, ein Highlight. In Zusammenarbeit mit Kinobesitzer Bruno Schneyer wird ab 18 Uhr im Zeiler Kino der Dokumentarfilm "Das innere Leuchten" als deutschlandweite Vorpremiere gezeigt. Im Anschluss an den Streifen, der sich mit dem Lebensalltag von Demenzkranken in einer Pflegeeinrichtung befasst, findet eine Podiumsdiskussion zum Thema Demenz statt. Der Eintritt ist frei, wie das Kommunalunternehmen Haßberg-Kliniken weiterhin mitteilten.

"Wir wollen das Thema Demenz mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken!" Stephan Kolck liegt ein offenerer Umgang mit der Krankheit, an der in Bayern mehr als 200 000 Menschen leiden, sehr am Herzen. Nicht nur aus Sicht des Vorstands des Kommunalunternehmens Haßberg-Kliniken werden Betroffene von ihren Angehörigen noch viel zu oft zu Hause versteckt.

Die Krankheit ist vielen noch immer peinlich. Auch wenn sie inzwischen längst zum Alltag fast aller Menschen gehört.

Auch die Haßberg-Kliniken nutzen die Gelegenheit und bieten neben dem Aktionstag am vergangenen Sonntag und einigen Vorträgen am Mittwoch ein echtes Highlight: die deutschlandweite Vorabpremiere des Dokumentarfilms "Das innere Leuchten". Der Regisseur Stefan Sick erfoscht in seinem auf der Berlinale 2019 erstmals gezeigten Streifen einfühlsam den Lebensalltag von Menschen mit Demenz in einer Pflegeeinrichtung. Unkommentiert, aber mit großer Wertschätzung bringt der Film den Zuschauern auf eine ganz besondere Art die Momente näher, die die Langsamkeit, die Traurigkeit und auch die Schönheit des Lebens mit Demenz ausmachen.

Bevor es um 18.30 Uhr im Zeiler Kino mit dem Film - für den kein Eintritt gezahlt werden muss - losgeht, laden die Haßberg-Kliniken die interessierten Besucher ab 18 Uhr zu einem kleinen Sektempfang ein.

",Das innere Leuchten' ist ein Film, der dabei helfen kann, Offenheit und Akzeptanz zu schaffen und Ängste vor Demenz und den Umgang mit der Krankheit abzubauen", hofft Stephan Kolck auf viele Besucher. Im Anschluss an den Film moderiert der Krankenhaus-Chef ab 20 Uhr eine Podiumsrunde zum Thema Demenz. Dabei sind: Blanka Hauser, Psychotherapeutin und Oberärztin der Akutgeriatrie in den Haßberg-Kliniken, Christiane Lehnhardt, Mitglied der Selbsthilfegruppe für Angehörige von Demenzerkrankten, Hildegard Hückmann, Leiterin des Seniorenheims in Zeil, Kathrin Glaubrecht vom Pflegestützpunkt Haßberge sowie Matthias Beck, Lehrkraft an der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Hofheim. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren