Haßfurt

Das Honky Tonk kommt aus Schweinfurt für einen Tag erstmals auch nach Haßfurt

Das Honky-Tonk-Festival findet erstmals in diesem Jahr am Freitag, 12. Oktober, in Haßfurt und am Samstag, 13. Oktober, in Schweinfurt statt. Über 30 Bands und Solokünstler treten auf mehr als 25 Bühn...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Honky-Tonk-Festival findet erstmals in diesem Jahr am Freitag, 12. Oktober, in Haßfurt und am Samstag, 13. Oktober, in Schweinfurt statt. Über 30 Bands und Solokünstler treten auf mehr als 25 Bühnen auf und präsentieren nach dem Motto "2 Festivals, 2 Tage, ein Preis" ein abwechslungsreiches Programm.

Kurzfristig kommt es zu Änderungen im Programm. Bingo Bongo, die in Schweinfurt im Brauhaus am Markt auftreten sollten, mussten krankheitsbedingt absagen. Mit Suzan Baker & Dennis Lüddicke konnte hervorragender Ersatz verpflichtet werden, der mit einer wunderbaren Mischung aus Soul, Pop und Funk seine Zuhörer begeistern wird. Alle anderen Bands sind bestätigt. Der Kartenvorverkauf läuft in der Tourist-Information Haßfurt.

Bei der Premiere in Haßfurt am Freitag mit dabei ist Rathaushalle am Marktplatz. Hier spielt die Monkeyman Band funky Partymusik. Im Eiscafé und Bistro Bassanese nimmt das Duo Race die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die Rock- und Popgeschichte. Heiße Rhythmen und lateinamerikanische Lebensfreude gibt's mit dem Salsamania Quartett im Café "Die kleine Auszeit", und im Altstadthotel rocken "Cräcker".

Im Weinhaus Schaffner begeistern die Ausnahmemusiker Mad Bob und Elke Neugebauer mit Soul- und Popmusik, und im Lokwerk können die Gäste mit "9 to 5" bei Funk, Soul, R & B, Blues, Reggae, Punk, Alternative, Indie, Dance, Hip-Hop und sogar Jazz abtanzen.

Am 13. Oktober in Schweinfurt haben gleich mehrere Locations Premiere: Café Bar, Weinstube Dahms, Soul & Bowl, Main-Café, Reichels Bar 7 und das Zeughaus, Stereo 117, Fiddle's Green Irish Pub und die Disharmonie sind nach längerer Zeit wieder am Start. Besonderes erwartet die Gäste in der Kulturwerkstatt Disharmonie. Dort wird Schweinfurts Musikexport Matze Rossi mit Multiinstrumentalist Martin Stumpf und The Ron Lemons zu erleben sein.

An beiden Tagen sind Züge der DB-Mainfranken eine attraktive Shuttlemöglichkeit zwischen den beiden Städten. In den Zügen stimmen das Duo Eddie und Klaus die Mitfahrer auf das Festival ein und machen so die Anreise zum Musikerlebnis. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren