Eltingshausen
schützenverein

Das Großgemeinde-Schießen ist zurück

Nach fünf Jahren Pause fand im April endlich wieder das Großgemeinde-Schießen des Schützenvereins Hubertus Eltingshausen statt. An insgesamt vier Tagen verteilt auf zwei Wochen kamen 16 Mannschaften a...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sieger des Großgemeinde-Schießens in Eltingshausen (von links): Marcel Distler und Franziska Werner, Manuela Thomas, Thorsten Schlotter und Carsten Pohlmann, Helma Seufert, Gerda Kornmann und Susann Samper, Marco Seufert und Reinhold Seufert. Foto: Andrea Schott
Die Sieger des Großgemeinde-Schießens in Eltingshausen (von links): Marcel Distler und Franziska Werner, Manuela Thomas, Thorsten Schlotter und Carsten Pohlmann, Helma Seufert, Gerda Kornmann und Susann Samper, Marco Seufert und Reinhold Seufert. Foto: Andrea Schott
Nach fünf Jahren Pause fand im April endlich wieder das Großgemeinde-Schießen des Schützenvereins Hubertus Eltingshausen statt. An insgesamt vier Tagen verteilt auf zwei Wochen kamen 16 Mannschaften aus 13 Vereinen, um sich zu profilieren.
Die Preisverleihung fand im Schützenheim statt. Bei den fünf Damen-Mannschaften platzierten sich die Kartenmädels aus Eltingshausen mit 263 Ringen ganz oben auf dem Treppchen. Die Damen-Mannschaft des Musikvereins Oerlenbach landeten mit 253 Ringen auf Platz zwei, und Dritte wurden die Damen der Aerobic-Abteilung vom FC Eltingshausen mit 250 Ringen. Die Plätze vier und fünf erreichten gleichermaßen mit 225 Ringen die zwei Mannschaften des AFZ Oerlenbach, diese sicherten sich mit elf Teilnehmerinnen auch die Meistbeteiligung in diesem Jahr.
Von den zwölf Damen aus der Einzelwertung holte sich Susann Samper von den Kartenmädels Eltingshausen mit 76 Ringen den ersten Platz. Zweite wurde mit 72 Ringen Helma Seufert vom AFZ, und den dritten Platz belegte Gerda Kornmann, ebenfalls von den Kartenmädels Eltingshausen, mit 71 Ringen.
Bei den Herren war die Beteiligung mit insgesamt elf Mannschaften ein wenig größer, und das Führungsfeld lag hier enger beieinander.
Der erste Platz ging an die Reservisten Rottershausen mit 279 Ringen, Zweiter wurden die Herren des Musikverein Oerlenbach mit 275 Ringen, gefolgt von den Motorradfreunden "Scharfes Eck" mit 273 Ringen. In der Einzelwertung sicherte sich Thorsten Schlotter vom "Scharfen Eck" mit 86 Ringen den ersten Platz von insgesamt 19 Teilnehmern, Hubert Kuhn vom Musikverein Oerlenbach belegte mit 81 Ringen den zweiten Platz, und der dritte Platz ging an Reinhold Seufert von den Reservisten Eltingshausen.
In diesem Jahr wurden die Teilnehmer mit Sachpreisen und Gutscheinen von verschiedenen Unternehmen aus der Gemeinde belohnt. Zu den Sponsoren gehörten die Bäckerei Karch, Bäckerei Ludwig, Metallbau Schlotter, Blumenstube Büttner, der Friseursalon von Alexandra Fazio und die Pizzeria Da Pino. Der Schützenverein bedankt sich bei allen Vereinen und hofft im nächsten Jahr wieder auf eine zahlreiche Teilnahme.
Auch dieses Jahr fand wieder das vereinsinterne König- und Robin-Hood-Schießen statt. Gekürt werden diese am Samstag, 9. Juni mit der traditionellen Abholung des amtierenden Königs und anschließenden Krönung des neuen Königs und Robin Hood im Schützenheim des Hubertus Eltingshausen. red
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren