Frensdorf

Das E-Mobil kommt an

In Frensdorf wird das Angebot des Landkreises bislang gut genutzt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Gemeinde Frensdorf will auch weiterhin am E-Mobil-Projekt des Landkreises teilnehmen. Dafür sprachen sich in der Sitzung ausnahmslos alle Ratsmitglieder aus. Akzeptiert wurden auch die zum 1. Mai nächsten Jahres veränderten Konditionen.

Nach Mitteilung des Landratsamtes beträgt der Gemeindeanteil dann monatlich 295 Euro anstatt der bisher 250 Euro. Begründet wird die Anhebung mit der Umsetzung von Neuerungen unter anderem der künftig digitalen Buchungsmöglichkeit. Die Nutzung des Elektrofahrzeugs durch die Kommune bleibe auch weiterhin kostenfrei, teilt das Landratsamt mit. Auch die Gebühren für die Nutzer werden zum 1. Mai 2019 etwas angehoben. So steigt der Tarif für eine Stunde von 5 auf 6 Euro, für einen Tag von 25 auf 29 Euro, für ein Wochenende von 69 auf 79 Euro und für eine Woche von 169 auf 199 Euro.

In der Gemeinde Frensdorf, die seit Mai 2018 am Carsharing des Landkreises teilnimmt, wurde das Elektrofahrzeug, ein BMW i3, bislang gut genutzt. Wie von der Verwaltung mitgeteilt, wurde es im Mai etwa zwei Wochen, im Juni drei, im Juli vier, im August zwei Wochen, im September zweieinhalb Wochen und im Oktober drei Wochen an private Nutzer ausgeliehen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren