Kulmbach
Angetrunken

Das Auto bleibt stehen

Gleich zweimal hatten Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach am Freitag einen richtigen Riecher, als sie bei Autofahrern deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen konnten. Zunächst wurde am Freitagmorgen geg...
Artikel drucken Artikel einbetten

Gleich zweimal hatten Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach am Freitag einen richtigen Riecher, als sie bei Autofahrern deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen konnten.

Zunächst wurde am Freitagmorgen gegen 3 Uhr ein 28-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis in der Mangersreuther Straße kontrolliert. Nachdem die Ordnungshüter Alkoholgeruch festgestellt hatten, folgte der obligatorische Atemalkoholtests an Ort und Stelle. Dieser ergab einen Wert von über 0,5 Promille, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde und der Fahrer die Beamten zur Dienststelle begleiten musste.

Eine auffällige "Fahne"

Bei einer weiteren Verkehrskontrolle kurz vor 23 Uhr wehte den Beamten eine deutliche "Fahne" entgegen, als sie einen 67-jährigen Kulmbacher am Schwedensteg anhielten. Hier ergab der Alkotest ebenfalls einen Wert von knapp über 0,5 Promille, was zur Folge hatte, dass auch dieser Fahrer sein Vehikel stehen lassen musste.

Auf beide Autofahrer kommen nun ein empfindliches Bußgeld in Höhe von 500 Euro, Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei sowie ein einmonatiges Fahrverbot zu. PI

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren