Feulersdorf
Streit

Dann flogen die Fäuste

Zu einer handfesten körperlichen Auseinandersetzung kam es am Mittwochvormittag in Feulersdorf, als mehrere Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebs aneinandergerieten. Ursprünglich waren Beamt...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zu einer handfesten körperlichen Auseinandersetzung kam es am Mittwochvormittag in Feulersdorf, als mehrere Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebs aneinandergerieten.

Ursprünglich waren Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach zu einer Sachbeschädigung gerufen worden. Ein Unbekannter hatte die beiden Fahrzeuge zweier Angestellter mit einer noch nicht identifizierten Flüssigkeit bespritzt. Dabei wurde der Lack erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf 12 000 Euro. Anhand von Zeugenaussagen sowie der Auswertung einer Überwachungskamera konnte ein 26-jähriger Rumäne als Übeltäter ermittelt und mit dem Vorwurf konfrontiert werden.

Dem aber nicht genug. Der junge Mann und dessen 50-jähriger Vater gerieten im weiteren Verlauf mit den Fahrzeugbesitzern und weiteren Angestellten aneinander, bis letztendlich die Fäuste flogen. Die Polizei konnte die Lage mit mehreren Streifen unter Kontrolle bringen und die beiden Störenfriede festnehmen. Der 26-Jährige muss sich nun wegen Sachbeschädigung in zwei Fällen verantworten. Gegen seinen Vater, der einer jungen Frau einen Kopfstoß verpasste, wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Da beide keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, mussten sie auf Anweisung der Staatsanwaltschaft jeweils eine Sicherheit im oberen dreistelligen Eurobereich leisten. pol

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren