Bad Kissingen
Ermittlungen

Dank Hinweisen im Gefängnis

Der Verdacht, mehrere Diebstahlsdelikte begangen zu haben, führte einen 41-Jährigen nun ins Gefängnis. Dank verschiedener Zeugenhinweise konnte die Polizei Bad Kissingen am Freitag vor einer Woche den...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Verdacht, mehrere Diebstahlsdelikte begangen zu haben, führte einen 41-Jährigen nun ins Gefängnis. Dank verschiedener Zeugenhinweise konnte die Polizei Bad Kissingen am Freitag vor einer Woche den Mann vorläufig festnehmen. Am Samstag erließ ein Ermittlungsrichter einen Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr, berichtete die Polizei gestern. Wie bereits berichtet, war es bereits Mitte August einem aufmerksamen Bürger zu verdanken, dass durch die Polizei in Bad Kissingen ein mutmaßlicher Fahrraddieb festgenommen werden konnte. Die Polizei erhielt von dem Anrufer den Hinweis, dass sich eine unbekannte Person an dem Tor eines Fahrradschuppens zu schaffen machte. Wenig später konnte eine Zivilstreife die Person an Ort und Stelle festnehmen. Dabei stellten die Beamten auch Aufbruchswerkzeug sicher. Bei zwei E-Bikes hatte der 41-Jährige das Fahrradschloss bereits durchgezwickt. Zudem führte der Tatverdächtige Gegenstände in seinem Rucksack mit, die aus vergangenen Fahrraddiebstählen stammen könnten.

Nun traf die Bad Kissinger Polizei dank erneuter Zeugenhinweise wieder auf den 41-Jährigen. Er steht in dem Verdacht, aus mehreren unverschlossenen Fahrzeugen Wertgegenstände entwendet zu haben, an einem Handwerkerfahrzeug hatte er offenbar auch die Seitenscheibe eingeschlagen. In unterschiedlichen Depots im Stadtgebiet versteckte er seine Beute, die die Polizei Bad Kissingen jetzt sicherstellen konnte. Darunter befand sich auch ein am 18. August entwendetes E-Bike. pol



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren