Wiesenthau
Leserbrief

Dank für Drummer

Zum Artikel "Stellungnahme zur Ostspange" vom 6. Dezember: Ich bedanke mich beim Wiesenthauer Bürgermeister Bernd Drummer für seinen Mut, den Tatsachen ins Auge zu schauen. Dass der Bau der Ostspange ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum Artikel "Stellungnahme zur Ostspange" vom 6. Dezember: Ich bedanke mich beim Wiesenthauer Bürgermeister Bernd Drummer für seinen Mut, den Tatsachen ins Auge zu schauen. Dass der Bau der Ostspange die Heimat vieler Pflanzen und Tiere zerstört, ist wohl jedem klar. Die "schockierende" Erkenntnis, dass eine neue Straße aber auch die Lebensgrundlagen und Lebensqualität der Menschen bedroht, lässt ein neues Licht am Horizont der Hoffnung erscheinen. Wir alle wissen, dass eine neue Straße die Verkehrsprobleme nicht löst, sondern nur verlagert, deshalb war die Ostspange nie eine wirkliche Option. Erst wenn die Ostspange vom Tisch ist, ist der Weg frei für einen konstruktiven Prozess, der sich partei-, stadt- und dorfübergreifend entfaltet. Dann können wir uns gemeinsam neu ausrichten und Lösungen für einen respektvollen Umgang mit Mensch und Natur finden. Sehr geehrter Herr Drummer, weiter so und überzeugen Sie Ihre Kollegen!

Dunja Schütz

Wiesenthau



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren