Teuschnitz
teuschnitz.inFranken.de  Der neue Seelsorgebereich Frankenwald hat sich konstituiert und für sein Ratsgremium einen Vorstand gewählt.

Damit die Kirche "im Dorf bleibt"

In der konstituierenden Sitzung des neu gebildeten Katholischen Seelsorgebereiches Frankenwald wurden aus der Mitte des Seelsorgebereichsrates die Vorstandschaft gewählt. Dem Seelsorgebereichsrat gehö...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Seelsorgebereichsrat Frankenwald wurde eine Vorstandschaft gewählt. Von links Larissa Stark (Schriftführerin), Leitender Pfarrer Detlef Pötzl, Anne Neubauer (Vorsitzende), Klaus Wunder (stellvertretender Vorsitzender).  Foto: K.- H. Hofmann
Im Seelsorgebereichsrat Frankenwald wurde eine Vorstandschaft gewählt. Von links Larissa Stark (Schriftführerin), Leitender Pfarrer Detlef Pötzl, Anne Neubauer (Vorsitzende), Klaus Wunder (stellvertretender Vorsitzender). Foto: K.- H. Hofmann

In der konstituierenden Sitzung des neu gebildeten Katholischen Seelsorgebereiches Frankenwald wurden aus der Mitte des Seelsorgebereichsrates die Vorstandschaft gewählt. Dem Seelsorgebereichsrat gehören Pfarrgemeinderäte aus allen Pfarreien, entsendete Mitglieder aus Verbänden, vom Verwaltungsausschuss und aus dem Pastoralteam an.

Zur Ersten Vorsitzenden im Seelsorgebereichsrat wurde Anne Neubauer gewählt, zu ihrem Stellvertreter wählte die Versammlung, Klaus Wunder. Larissa Stark wurde als Schriftführerin in die Vorstandschaft gewählt.

Der Leitende Pfarrer des SB Frankenwald, Detlef Pötzl, informierte über die Zusammensetzung des Seelsorgebereichs Frankenwald. Dieser bestehe aus 28 Kirchenstiftungen und 27 Kirchenverwaltungen. Er wies darauf hin, dass zum 1. September 2019 der Katholische Seelsorgebereich Frankenwald errichtet wurde. Durch die Arbeit im Seelsorgebereichsrat soll dazu beigetragen werden, dass "die Kirche im Dorf bleibt" und dass alle Gläubigen lebendige Zeugen der frohen Botschaft werden können.

Flächenmäßig ist der SB Frankenwald wesentlich größer als der SB Kronach, betonte Leitender Pfarrer Pötzl. Es wurde folgende Aufgabenteilung für die Zuständigkeit von circa 15 000 Katholiken festgelegt: - Region Oberes Rodachtal, Nordhalben, Steinwiesen, Birnbaum, Nurn, Wallenfels mit Schnaid, Neuengrün mit Wolfersgrün (Pfarrer Richard Reis, Pfarradministrator Pater Jan Poja CR, Pastoralreferent Harald Ulbrich). - Region Rennsteig, Reichenbach mit Haßlach, Steinbach am Wald mit Kehlbach, Ludwigsstadt, Buchbach mit Tettau, Windheim mit Hirschfeld (Pfarrer Thomas Hauth, Pfarradministrator Cyriak Chittukalam, Pastoralreferent Josef Grünbeck). - Region Oberer Frankenwald, Teuschnitz mit Rappoltengrün, Tschirn, Wickendorf mit Marienroth, Pressig mit Welitsch, Rothenkirchen mit Förtschendorf, Posseck mit Gifting (Pfarrer Detlef Pötzl, Pfarrvikar Anton Heinz, Pfarrvikar Pater Helmut Haagen OMI, Gemeindereferent Andreas Roderer, Pastoralreferent Hans Löffler).

Aus der konstituierenden Sitzung des Verwaltungsausschusses informierte Pfarrer Pötzl, dass dem Ausschuss die Kirchenpfleger der 28 Kirchenstiftungen angehören, die im SB Frankenwald vertreten sind. Alle Kirchenstiftungen wollen selbstständig bleiben. Es soll die Möglichkeit geprüft werden, eine Gesamtkirchengemeinde zu gründen, die als rechtlich eigenständige Stiftung gemeinsame Aufgaben übernehmen könnte.

Hauptaufgabe des Verwaltungsausschusses ist die Verteilung des Budgets, das vom Erzbischöflichen Ordinariat zur Verfügung gestellt wird. Für das Jahr 2020 wurde ein Gesamtbudget von 367 700 Euro bewilligt.

Der Verwaltungsausschuss entsendet in den Seelsorgebereichsrat drei Delegierte, jeweils einen aus jeder Region: Peter Sacher (KV Marienroth), Isabella Leipold (KV Wallenfels) und Kurt Thyzel (KV Steinbach am Wald).

Neben den stundenweise mit Sekretärin besetzten Pfarrbüros in Pressig, Rothenkirchen, Teuschnitz, Reichenbach, Buchbach, Nordhalben, Steinwiesen und Wallenfels stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung: - Erstkommunionkatechese: Gemeindereferent Andreas Roderer und die Pastoralreferenten Josef Grünbeck und Harald Ulbrich. - Firmkatechese: Gemeindereferent Andreas Roderer, Pastoralreferenten Josef Grünbeck, Harald Ulbrich und Hans Löffler. - Jugend- und Ministrantenarbeit: Gemeindereferent Andreas Roderer und Pastoralreferent Hans Löffler. - Spezialisierte ambulante Patientenversorgung (SAPV) und Hospizarbeit: Pastoralreferent Harald Ulbrich und Pfarrvikar Anton Heinz. - Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV)/Notfallseelsorge: Pfarrer Detlef Pötzl. - Seniorenarbeit: Pfarrvikar Pater Helmut Haagen und Pastoralreferent Hans Löffler. - Wallfahrten und Pilgerreisen: Pfarrer Thomas Hauth. - Förderung der Berufungen: Pfarrer Richard Reis.

In Kürze wird auch das neue Logo des SB Frankenwald vorgestellt. Ferner berichtete Detlef Pötzl über eine große Bereitschaft, sich ehrenamtlich in der katholischen Kirche zu engagieren und Wort-Gottes-Feiern zu gestalten. Die Gottesdienstbeauftragten wünschten sich aber auch manchmal mehr Wertschätzung, merkte Pötzl aus einem Treffen der Gottesdienstbeauftragten an. Abschließend wie Pötzl darauf hin, dass es sich um eine Übergangslösung handle. Ab 2022 sehe der Stellenplan für das pastorale Personal vier Dienstsitze für Priester vor, in Teuschnitz, Rothenkirchen, Steinbach am Wald und Wallenfels und drei Stellen für pastorale Mitarbeiter, die noch nicht festgelegt sind. eh

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren