Eltmann

Damit die Glühbirnen leuchten

Die Drittklässler an der Grundschule Eltmann befassten sich mit den Themen Energie und Klima.
Artikel drucken Artikel einbetten
Begeistert traten die Schüler auf dem "Energiefahrrad" in die Pedale und erzeugten Licht oder setzten den Mixer in Gang.  Foto: Günther Geiling
Begeistert traten die Schüler auf dem "Energiefahrrad" in die Pedale und erzeugten Licht oder setzten den Mixer in Gang. Foto: Günther Geiling

Einen interessanten und erlebnisreichen Aktionstag erlebten die Schüler der dritten Klassen der Johann-Baptist-Graser-Grundschule Eltmann, bei dem es um den Zusammenhang von Energie und Klima ging. Dabei achteten die Mitarbeiter der "Energieagentur Unterfranken" auf ein gutes, ausbalanciertes Verhältnis zwischen der Freude am Experimentieren und der Ernsthaftigkeit der zu vermittelnden Inhalte. Mit Begeisterung machten die Grundschüler mit.

Mit Erfolg hatte sich die Stadt Eltmann am "Energie-Coaching Plus" in Unterfranken beworben und wurde als eine von zehn Kommunen ausgewählt - als einzige aus dem Landkreis Haßberge. Das Energie-Coaching bietet eine Initialberatung durch einen Energiecoach an, der mit den Fachleuten vor Ort energierelevante Themen und energetische Potenziale aufzeigen soll. In einer ersten Gesprächsrunde wurde dabei als Objekt der Schulberg mit Grund- und Mittelschule sowie der Mensa ins Auge gefasst. Hier sollen Fragen der Energieeinsparung und Energiegewinnung erörtert werden. Da lag es natürlich nahe, dass auch die Kinder nicht außen vor bleiben sollten. So bot die "Energieagentur Unterfranken" einen Klimaschutz-Aktionstag an der Grundschule an, um die Schüler für den sorgsamen Umgang mit dem Thema Energie zu sensibilisieren.

Ein Team um Klimaschutz-Expertin Julia Stubenrauch von der "Energieagentur Unterfranken" kam an die Schule in Eltmann und ging mit Experimenten bestens auf die Kinder ein. Die Schüler konnten dann an verschiedenen Stationen und in drei Workshops aktiv mitarbeiten. Bei der Beantwortung der Frage "Woher kommt der Strom?" kamen sie schnell auf den Unterschied von fossilen und erneuerbaren Energien.

Ferner wurden noch Aktionstipps und Verbesserungsmöglichkeiten im Schulumfeld angesprochen. Begeistert waren die Schüler vom "Energiefahrrad", auf dem sie selbst elektrischen Strom erzeugten. Während ein Schüler in die Pedale trat, drehte sich plötzlich der Quirl eines Mixers oder ein weiterer Schüler zeigte eine leuchtende Glühbirne. "Es war einfach cool, wie wir mit dem Fahrrad Strom erzeugt haben", meinte Lian.

Ziel dieses Workshops war es auch, dass die Kinder den Wert und die Größenordnung von Energie anhand der eigenen Kraftaufwendungen erkannten. Sie kamen darüber hinaus auf die Stromerzeugung mit Wasserrädern, Windrad oder Solarzellen zu sprechen.

In einem weiteren Workshop gingen sie der Frage nach: "Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?" Hier wurde der Zusammenhang deutlich zwischen der Herstellung der Lebensmittel und den Treibhausgasen, die zum Beispiel durch den langen Transport vom Produktionsstandort bis zum Verbraucher erzeugt werden. "Mit dem Schiff kann es 28 Tage dauern", wusste Gabriel. "Regionale Lebensmittel müssen dagegen nicht viele Kilometer transportiert werden, sondern kommen frisch vom Verbraucher", erfuhren die Mitschüler weiter.

Der dritte Workshop beschäftigte sich mit der Müllvermeidung. Hier waren die Eltmanner Kinder gut vorbereitet und lösten zum größten Teil die gestellten Aufgaben. "Wir mussten alle in verschiedenen Gruppen Abfälle wie Plastik, Papier, Metall entsprechend trennen und wer am wenigsten falsch machte, war der Sieger", betonte Leni.

Im Plenum in der Aula gab es einen gemeinsamen Abschluss, in den die Drittklässler ihre Erkenntnisse aus diesem Vormittag einbrachten. Auf einem Laufzettel hatten sie ihr neu erworbenes Wissen notiert und auf einem gesonderten Kärtchen hatten sie auch ihr persönliches Versprechen aufgeschrieben.

Bei einer Schülerin hieß es: "Ich werde demnächst mit meinem Papa einmal mit auf den Wertstoffhof gehen." gg



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren