Laden...
Landfrauenchöre-Bezirkstreffen

Da singen die Frauen und die Männer hören zu

Das Bezirks-Chöretreffen der Landfrauen fand in Eggolsheim statt. Vor dem Konzert zelebrierten Pastoralreferent Andreas Barthel und Gemeindereferentin Helen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Chöretreffen Landfrauen: Der Landfrauenchor des Landkreises Forchheim bei der musikalischen Begrüßung  Foto: Mathias Erlwein
Chöretreffen Landfrauen: Der Landfrauenchor des Landkreises Forchheim bei der musikalischen Begrüßung Foto: Mathias Erlwein
Das Bezirks-Chöretreffen der Landfrauen fand in Eggolsheim statt. Vor dem Konzert zelebrierten Pastoralreferent Andreas Barthel und Gemeindereferentin Helena Lang für die aus ganz Oberfranken angereisten Frauen zur besinnlichen Einstimmung eine Wortgottesfeier in der St. Martinskirche.
Kreisbäuerin Rosi Kraus eröffnete das Chöretreffen in der Eggerbachhalle. "Das Besondere an den Landfrauenchören ist, das keine Männer dabei sind. Die dürfen dafür zuhören", leitete Rosi Kraus mit Humor ein. Obwohl ihr danach gleich der gastgebende Bürgermeister Claus Schwarzmann einen Strich durch die Rechnung machte. Seine Begrüßung der Gäste in Eggolsheim erfolgte musikalisch: Er stimmte das jiddische Lied "Alle Brüder" an, und der ganze Saal stimmte beim Refrain mit ein. Kaum zu toppen für Landrat Hermann Ulm, der schon mit dem Gedanken spielte, seine Trompete aus dem Auto zu holen. Er beließ es aber dann doch bei einer kurzen Ansprache und der Einladung zum "Tag der offenen Brennereien".
Der Konzertnachmittag wurde vom gastgebenden Forchheimer Landfrauenchor unter Leitung von Irmi Reck musikalisch eingeleitet. Es folgten Einzelauftritte der Chöre und gemeinsame Liedstücke. Den Schlusspunkt setzte das gemeinsame "Nehmt Abschied, Brüder". erl

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren