Lichtenfels
Jugendfussball

D-Jugend des FCL verliert das Kreisfinale

Für das U13-Kreispokalfinale des Fußball-Spielkreises Coburg-Kronach-Lichtenfels im Lichtenfelser Karl-Fleschutz-Stadion hatten sich der Bezirksoberligist JFG GW Frankenwald sowie die Kreisligisten SG...
Artikel drucken Artikel einbetten

Für das U13-Kreispokalfinale des Fußball-Spielkreises Coburg-Kronach-Lichtenfels im Lichtenfelser Karl-Fleschutz-Stadion hatten sich der Bezirksoberligist JFG GW Frankenwald sowie die Kreisligisten SG TSV Grub a.F., SG TSV Meeder und FC Lichtenfels qualifiziert.

Am Ende setzte sich der favorisierte Bezirksoberligist durch. Im Finale bezwangen die Frankenwälder die gastgebenden Talente des FC Lichtenfels mit 4:0.

Nach der Begrüßung durch Dieter Hartan und Christian Brade von der Kreisjugendleitung begann das Turnier mit dem ersten Halbfinale zwischen JFG GW Frankenwald und der SG TSV Grub. In einer flotten und technisch sehr guten Begegnung setzte sich die JFG durch Tore von Tim Wachter und Louis Witzgall mit 2:0 durch.

Ein Tor reicht zum Finaleinzug

Im zweiten Halbfinale gelang dem FC Lichtenfels ein 1:0-Sieg über die SG TSV Meeder. Das Goldene Tor erzielte Christoph Wagner.

Das Spiel um Platz 3 gewann die SG TSV Grub gegen die SG TSV Meeder durch Tore von Maximilian Resch und Kimi Straub mit 2:0.

Die JFG GW Frankenwald und der FC Lichtenfels standen sich im Kreispokalfinale gegenüber. Kilian Krug brachte die JFG in Führung.

Chancen zum Ausgleich

Lichtenfels hatte im Anschluss zwei Möglichkeiten zum Ausgleich, doch hielt Torwart Benjamin Rang seinen Kasten sauber. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Louis Witzgall auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel schwanden bei den Lichtenfelsern die Kräfte und die JFG GW Frankenwald konnte durch Treffer von Ben Volk und nochmals Louis Witzgall mit 4:0 den Kreispokal gewinnen. Die Sieger ehrte Kreisjugendleiter Michael Deuerling. neck

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren