Bad Kissingen
badkissingen.inFranken.de 

CSU mit hohen Erwartungen

Die CSU in Bad Kissingen geht mit hohen Erwartungen in den Wahlkampf um das Oberbürgermeisteramt. Das wurde beim letzten CSU-Stadtgespräch deutlich. Mitglieder und Freunde der Stadt hätten sich zustim...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die CSU in Bad Kissingen geht mit hohen Erwartungen in den Wahlkampf um das Oberbürgermeisteramt. Das wurde beim letzten CSU-Stadtgespräch deutlich. Mitglieder und Freunde der Stadt hätten sich zustimmend zru Wahl von Gerhard Schneider als CSU-OB-Kandidat geäußert.

Auch die 30 CSU-Stadtratskandidaten, ausgewählt nach Alter, Geschlecht, Beruf und Bekanntheit, würden geschlossen und kompetent auftreten. Man wolle im neuen Stadtrat wieder stärkste Fraktion werden.

Sehr gelobt wurde auch der Fraktions- und Ortsvorsitzende Steffen Hörtler mit seinen Kollegen aus den anderen Ortsverbänden für die Organisation der neuen "Vorwahl". Das sei ein Musterbeispiel für "Basisdemokratie".

Der Verkauf der Eissporthalle sei ein ein großer Fehler gewesen, hieß es weiter im CSU Stadtgespräch. Denn die Halle sei ursprünglich für den Breiten-Eislaufsport, also sowohl für Einheimische und Gäste ausgelegt gewesen, um die Attraktivität Bad Kissingens als Kur- und Fremdenverkehrsort in den Wintermnonaten zu erhöhen.

Den Ausbau des Salinenparkplatzes, der jetzt endlich kommt, sei seit Jahren eine Forderung der CSU gewesen. "Unsere Vision der weiteren Verkehrsberuhigung geht so", heißt es in einer Pressemeldung: "Über den wiederaufgebauten Reitersteg hinüber zur Au mit einer 2. Park- reihe neben den schon bestehenden 200 Parkständen. Sie liegen auf gleichem Niveau wie der Rosengarten, was bei Hochwasser wichtig wäre."

Der nächste CSU-Stammtisch findet am Mittwoch, 4. Dezember, im Alten Rathaus statt. Beginn ist um 17 Uhr. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren