Untermerzbach
münchen-Fahrt

CSU-Gruppe im Landtag

Es ist Tradition, dass der CSU-Ortsverband Untermerzbach einmal im Jahr verreist. Diesmal führte die Fahrt drei Tage in die Landeshauptstadt München. Auf der Anreise wurde in Ingolstadt eine Stadtführ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Es ist Tradition, dass der CSU-Ortsverband Untermerzbach einmal im Jahr verreist. Diesmal führte die Fahrt drei Tage in die Landeshauptstadt München. Auf der Anreise wurde in Ingolstadt eine Stadtführung eingeschoben. Die Erkenntnis daraus: Ingolstadt ist mehr als eine Öl- und Autoindustriestadt.
In München wurde zunächst Schloss Nymphenburg besichtigt. Groß war die Freude, hier auf den ehemaligen Staatssekretär Dr. Albert Meyer zu stoßen. "Alle waren begeistert über die Anwesenheit des Grand Senior der CSU", sagte Vorsitzende Birgit Finzel. Bei einer Führung im Schloss wurde die Geschichte der Wittelsbacher lebendig.
Am zweiten Tag stand eine Stadtrundfahrt auf dem Programm mit vielen interessanten Gebäuden und Sehenswürdigkeiten, wie Residenz und Theatinerkirche. Die Stadtführung endete im Olympiapark mit dem Turm. Am Nachmittag ging es weiter zum Bayerischen Landtag, wo Landtagsabgeordneter und CSU-Kreisvorsitzender Steffen Vogel die Reisegruppe aus Untermerzbach erwartete. Die Besucher hatten die Möglichkeit, verschiedene Räumen anzusehen und im Plenarsaal Platz zu nehmen. Steffen Vogel schilderte die Arbeit im Landtag und diskutierte aktuelle politische Themen mit seinen Gästen. Anschließend ging es gemeinsam in den Biergarten des Hofbräuhauses.
Am dritten Tag konnten die Untermerzbacher dann die Landeshauptstadt noch individuell erkunden. hw


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren