Herzogenaurach

CSU fordert eine "Zukunftswerkstatt" für das Hubmannareal

Die Stadtratsfraktion der Herzogenauracher CSU würde gerne eine "Zukunftswerkstatt Hubmannareal und Innenstadt" ausrichten. Die Kosten dafür sowie für Vorplanungen einer geänderten Gestaltung des Hubm...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Stadtratsfraktion der Herzogenauracher CSU würde gerne eine "Zukunftswerkstatt Hubmannareal und Innenstadt" ausrichten. Die Kosten dafür sowie für Vorplanungen einer geänderten Gestaltung des Hubmannareals unter Einbeziehung weiterer städtischer Liegenschaften sollten in den Haushalt 2020 und den mittelfristigen Finanzplan aufgenommen werden, heißt es in einem Antrag, den Fraktionsvorsitzender Bernhard Schwab sowie seine beiden Stellvertreter Kurt Zollhöfer und Walter Drebinger unterzeichnet und im Vorfeld der Haushaltsberatungen an Bürgermeister German Hacker (SPD) gerichtet haben. Als Summe haben sie 50 000 Euro angesetzt.

Der Bau des neuen Rathauses sei in vollem Gange, heißt es in der Antragsbegründung, und nach dessen Fertigstellung müsse auf jeden Fall das Hubmann-areal ausgekoffert werden, da ein Tiefgaragenbau von einer breiten Stadtratsmehrheit beschlossen worden sei. "Gleichzeitig wissen wir auch, dass die von der Rathausmehrheit verfolgten Pläne der Bebauung des Hubmannareals von einem großen Teil der Bevölkerung abgelehnt wurden und werden, die eindrucksvolle Unterschriftensammlung für einen Bürgerentscheid über das Hubmannareal war hierzu der Beweis", schreiben die CSU-Stadträte. Der Stadtrat habe nach diesem Bürgerbegehren die Planungen "auf Eis" gelegt.

Andere Immobilien nutzen?

Damit nach Abschluss des Rathausneubaus nicht nur einfach alte Planungen wieder vorgelegt werden, beantrage man zur weiteren Konkretisierung der Ergebnisse des Isek-Prozesses die Durchführung einer "Zukunftswerkstatt Hubmannareal und Innenstadt". Zusammen mit den Bürgern sei abzuwägen, wie viel Bebauung das Hubmann-areal verträgt, wie umfangreich etwa ein Grünzug werden soll und wie gleichzeitig, etwa auch durch Nutzung anderer Immobilien, Räume für Verwaltung und Bücherei geschaffen werden könnten. Die Ergebnisse einer solchen Zukunftswerkstatt sollen dann Voraussetzung für neue Planungen werden, so der Antrag. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren