Laden...
Coburg
Leichtathletik

Crossläufer Beck und Wittmann in herausragender Form

Die Läufer des Leichtathletik-Kreis Oberfranken West trumpften bei der oberfränkischen Crossmeisterschaft in Kemmern bei guten Laufbedingungen groß auf, was 27 Titel eindrucksvoll unterstreichen. Flor...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Start der Jugendklassen U16 und U14: Ben Kaufmann (Zweiter von rechts) aus Weißenbrunn wurde überlegener Sieger. Fotos: Ulrich Zetzmann
Der Start der Jugendklassen U16 und U14: Ben Kaufmann (Zweiter von rechts) aus Weißenbrunn wurde überlegener Sieger. Fotos: Ulrich Zetzmann
+2 Bilder

Die Läufer des Leichtathletik-Kreis Oberfranken West trumpften bei der oberfränkischen Crossmeisterschaft in Kemmern bei guten Laufbedingungen groß auf, was 27 Titel eindrucksvoll unterstreichen.

Florian Beck vom SV Bergdorf-Höhn ließ über die Mittel-und Langstrecke seinen Konkurrenten keine Chance. Jürgen Wittmann vom TV 48 Coburg belegte als M40-Läufer über die beiden Läufe der Männer jeweils Platz 2 hinter Beck.

Auf der schnellen Cross-Strecke sahen die vielen Zuschauer interessante und spannende Rennen. Zum Auftakt stand der Lauf über knapp 4000 Meter an. Beck gelang ein Start- und Zielsieg. Er gewann vor Jürgen Wittmann und Christian Gründel (TSV Staffelstein). Sieger der Teamwertung wurde der TV 48 Coburg mit Wittmann, Moritz Luber (2. M20) und Timo Gieck (2. M35).

Herrmann vor Häfner

Im gleichen Rennen hieß der Sieger der Altersklasse MU18 Hendrik Herrmann (TSV Mönchröden), der seinen Dauerrivalen Jakob Häfner keine Chance ließ.

Auch über 9000 Meter ließ sich Beck den Sieg nicht nehmen. Wieder lief Wittmann als Zweiter durchs Ziel vor seinem Vereinskollegen Luber sowie Gieck (2. M35), womit sich die 48er den Teamtitel sicherten.

Beim Lauf über 1500 Meter siegte in der W11 Smilla Bauer eine Sekunde vor Selina Kraußer (beide TSV Bad Rodach). In der M10 hatte Roman Martin (TSV Mönchröden) die Nase vorn. In der M11 triumphierte Ben Ruckdäschel (TV 48 Coburg).

Die Jugendlichen der Klassen U14 bis U16 mussten 2500 Meter bewältigen. Gesamtsieger war U16-Sieger Ben Kaufmann aus Weißenbrunn bei Kronach, der als Kadertriathlet für IFL Hof startet. Antonia Kräußlich vom TSV Bad Rodach gewann ihre WU14 überlegen, und auch David Wölfel vom TV 48 Coburg ließ sich den Sieg in der MU14 nicht nehmen. Den Teamtitel sicherte sich der TSV Bad Rodach in der WU12 mit Smilla Bauer, Celina Kraußer und Lotta Lorenz, und der TV 48 Coburg in der MU12 mit Ben Ruckdäschel, Anton Schulze und Florian von Röseler.

Seniorensieger über 4000 Meter wurden Christine Schrenker (W55) und Daniela Christ (W60/beide TV 48 Coburg). Norbert Engel (W60/TSV Sonnefeld) und Alfred Zach (TS Lichtenfels) - mit 86 Jahren ältester Teilnehmer - wurde beim Zieleinlauf begeistert angefeuert. Alle Ergebnisse aus Kemmern gibt es im Netz. uz Mehr im Netz  www.blv-oberfranken.de