Weismain

CHW-Vortrag: "Letzte Zuflucht Weismain"

1945 war Oberfranken zum mutmaßlich sicheren Auslagerungsort von Verwaltung und Militär geworden. In Tambach fanden sich die Archivunterlagen der Kriegsmarine, in Weismain und Lichtenfels Akten des Re...
Artikel drucken Artikel einbetten

1945 war Oberfranken zum mutmaßlich sicheren Auslagerungsort von Verwaltung und Militär geworden. In Tambach fanden sich die Archivunterlagen der Kriegsmarine, in Weismain und Lichtenfels Akten des Reichspatentamts, in und um Mitwitz Bücher aus Frankfurt, die Amtskette des Frankfurter Oberbürgermeisters lag in Neustadt bei Coburg in der Sparkasse. Unter dem Titel "Letzte Zuflucht Oberfranken" referiert Heinz Pfuhlmann beim CHW über die Verlagerung von Kulturgütern und -schätzen zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Der Vortrag beginnt am Freitag, 6. Dezember, um 19 Uhr in der Bücherei im Kastenhof (Kirchplatz 9). Alle Geschichtsinteressierten und Mitglieder sind eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. red

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.