Coburg

Christian Leffer bleibt ungeschlagen

In einem packenden Derby bei der TTG Neustadt-W. gewinnt der Weidhäuser alle Spiele und ist beim 9:7 der entscheidende Mann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim hart erkämpften 9:7-Auswärtssieg des FC Adler Weidhausen in der Herren-Bezirksoberliga bei der TTG Neustadt-Wildenheid blieb Christian Leffer im Doppel mit Andre Fischer und in seinen zwei Einzeln unbezwungen.  Foto: Hans Franz
Beim hart erkämpften 9:7-Auswärtssieg des FC Adler Weidhausen in der Herren-Bezirksoberliga bei der TTG Neustadt-Wildenheid blieb Christian Leffer im Doppel mit Andre Fischer und in seinen zwei Einzeln unbezwungen. Foto: Hans Franz
+1 Bild

In einem Kellerduell der Verbandsliga haben die Herren des TTC Tiefenlauter II mit einem Auswärtssieg in Erlangen einen großen riesengroßen Schritt getan, um nicht auf einem direkten Abstiegsplatz noch zu landen.

In der Bezirksoberliga lieferten sich die TTG Neustadt-Wildenheid und der FC Adler Weidhausen ein über dreistündiges Match, das auf des Messers Schneide stand und hauchdünn von Weidhausen gewonnen wurde. Nichts zu erben gab es für den Relegationsplatz-Inhaber TSV Unterlauter in Bamberg.

In der Bezirksliga ließ Meisterschaftsfavorit SV Meilschnitz gegen den TSV Untersiemau III erwartungsgemäß nichts anbrennen. Auch wenn der TTC Thann gegen den TSV Bad Rodach auf der Strecke blieb, so präsentierte er sich keinesfalls wie ein Schlusslicht.

Bei den Jungen bleibt in der Bezirksoberliga der TSV Unterlauter (15:1 Punkte) nach dem Sieg gegen Weidhausen II dem Spitzenreiter TV Ebern (17:1) auf den Fersen.

Verbandsliga Herren

;

TV Erlangen II - TTC Tiefenlauter II 5:9

Die Gäste hatten als Relegationsplatzinhaber nur einen Vorsprung von drei Minuszählern gegenüber den auf einem Abstiegsplatz stehenden Hausherren. Eine Niederlage hätte sie in arge Nöte gebracht. Nach dem anfänglichen 2:2 schien sich auch ein enges Match anzubahnen. Als jedoch Vladimir Baca nach 1:2-Satzrückstand mit einem 11:5 und 17:15 (!) noch das Ruder herumriss, steckte dies im positiven Sinne auch Wolfgang Buckreus und Rolf Eberhardt an, so dass der TTC sich mit 5:2 in Front brachte. Erlangen bäumte ich nochmals auf und kam bis auf 6:5 heran. Doch mit souveränen 3:0-Erfolgen machten Eberhardt, Buckreus und Martin Deffner mit ihrem jeweils zweitem Einzelsieg den wichtigen Doppelpack perfekt.

Ergebnisse: Schaub/Krause -Vesley/Deffner 3:0, Schiebold/T. Schumacher - Baca/M. Müller 0:3, B. Schumacher/Ritter - Eberhardt/Buckreus 0:3, Schaub - Vesely 3:2, Krause - Baca 2:3, Schiebold - Buckreus 0:3, T. Schumacher- Eberhardt 0:3, B. Schumacher - Müller 3:0, Ritter - Deffner 1:3, Schaub - Baca 3:2, Krause - Vesely 3:1, Schiebold - Eberhardt 0:3, T. Schumacher - Buckreus 0:3, B. Schumacher - Deffner 0:3.

Bezirksoberliga Herren

;

TSG Bamberg - TSV Unterlauter 9:3

Bis zum 3:3-Gleichstand befanden sich die Gäste, die mit zwei Mann Ersatz antraten, mit dem Tabellenzweiten noch auf Augenhöhe. Doch dann spielten sie nur noch die zweite Geige, wobei von den sechs folgenden Einzeln zwei davon erst im Entscheidungssatz verloren gingen.

Ergebnisse: Lelle/Werner - Kiefel/Kleiner 3:1, Lorek/Mehl - Probst/Haake 1:3, Freiberger/Schneider - Stang/Brasch 3:2, Lorek - Haake 3:0, Lelle - Probst 0:3, Mehl - Kleiner 1:3, Freiberger - Kiefel 3:0, Schneider - Brasch 3:0, Werner - L. Stang 3:1, Lorek - Probst 3:2, Lelle - Haake 3:1, Mehl - Kiefel 3:2.

TTG Neustadt-Wildenheid - FC Ader Weidhausen 7:9

Mit einem 12:10 im fünften Durchgang des Schlussdoppels nach 1:2-Satzrückstand erkämpften sich die Gäste einen glücklichen Sieg. Die TTG erwischte den besseren Start (4:2), geriet dann aber nach vier Niederlagen in Serie in Rückstand (4:6). Die Hausherren verstanden aber zu kontern, kamen ihrerseits zu drei Erfolgen am Stück und lagen wieder vorne (7:6). Doch dann legte das Adler-Team mit zwei Einzelsiegen und dem erwähnten Doppelerfolg en Hebel wieder um.

Ergebnisse: Jahn/Duckstein - T. Fischer/ Gregor 3:1, S. Hammerschmidt/Radicek - J. Fischer/Rauscher 3:1, F. Hammerschmidt/Hanft - A. Fischer/Leffer 0:3, Jahn - A. Fischer 3:2, S. Hammerschmidt - T. Fischer 0:3, Duckstein - Rauscher 3:0, Radicek - J. Fischer 0:3, F. Hammerschmidt - Gregor 0:3, Hanft - Leffer 0:3, Jahn - T. Fischer 2:3, S. Hammerschmidt - A. Fischer 3:1, 3:1, Duckstein - J. Fischer 3:1, Radicek - Rauscher 3:1, F. Hammerschmidt - Leffer 1:3, Hanft - Gregor 0:3, Jahn/Duckstein - J. Fischer/Rauscher 2:3.

Bezirksliga Herren

;

TTC Thann - TSV Bad Rodach 5:9

Bis zum zwischenzeitlichen 5:5 konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil verschaffen. Doch dann rissen die Gäste das Geschehen an sich und ließen nichts mehr abrennen. Vielleicht wäre es noch mal einmal spannend geworden, hätte Uwe Scheler nach der 2:1-Satzführung gegen den letztlich dann ungeschlagen gebliebenen Michael Hulak nicht noch den Kürzeren gezogen.

Ergebnisse: Lippmann/Schmidt - Hulak/ Habermann 2:3, Eichhorn/M. Scheler - Moser/Schirm 0:3, U. Scheler/Skiba - Florschütz/Bienek 3:2, Lippmann - Schirm 3:0, D. Eichhorn - Moser 3:1, U. Scheler - Florschütz 1:3, Skiba - Hulak 1:3, M. Scheler - Bienek 3:2, Schmidt - Habermann 0:3, Lippmann - Moser 3:2, Eichhorn - Schirm 1:3, U. Scheler - Hulak 2:3, Skiba - Florschütz 0:3, M. Scheler - Habermann 0:3.

SV Meilschnitz - TSV Untersiemau III 9:2

Die noch ungeschlagenen Meilschnitzer legten eine beruhigende 5:0-Führung hin. Matthias Elflein und Dominik Heinze verkürzten zwar, doch postwendend schlugen die Gastgeber mit vier Siegen nacheinander zurück. Allerdings mussten sie zwei Mal in den Entscheidungssatz. Beste Punktesammler beim SV waren Jürgen Friedmann und Alexander Buhr (je 2,5).

Ergebnisse: Buhr/Wolf - Heinze/Beyer 3:0, Friedmann/Maaser - Bürger/Deuerling 3:1, Müller/Schiller - Elflein/Pechtholf 3:1, Friedmann - Deuerling 3:0, Buhr - Bürger 3:0, Wolf - Elflein 2:3, Müller - Heinze 1:3, Maaser - Pechthold 3:2, Schiller - Beyer 3:2, Friedmann - Bürger 3:1, Buhr - Deuerling 3:1.

Bezirksklasse A Gruppe 2 Herren

;

TTC Rödental IV - TV 1886 Ebersdorf II 8:8

Ergebnisse: Alexander Reichert/Kohles - Gerstlauer/Welsch 3:2; Bauer/Oppel - Schamberger/Scheibl 2:3; Tendera/Badewitz - Steffen Lindner/Dieter Dennstädt 3:2; Bauer - Gerstlauer 3:2; Alexander Reichert - Schamberger 3:2; Kohles - Steffen Lindner 0:3; Oppel - Scheibl 2:3; Tendera - Welsch 3:1; Badewitz - Dieter Dennstädt 3:1; Bauer - Schamberger 1:3; Alexander Reichert - Gerstlauer 3:2; Kohles - Scheibl 1:3; Oppel - Steffen Lindner 1:3; Tendera - Dieter Dennstädt 0:3; Badewitz - Welsch 3:0; Alexander Reichert/Kohles - Schamberger/Scheibl 2:3.

Bezirksoberliga Jungen

;

TSV Untersiemau - TTC Rödental 6:8

Bis zum 4:4-Zwischenstand war alles noch offen. In den folgenden sechs Einzeln behielt Rödental vier Mal die Oberhand und entführt damit beide Punkte. Da nützte es dem TSV auch nichts, dass der ungeschlagene Simon Voigt der überragende Akteur war (3,5 Punke).

Ergebnisse: Voigt/Glaw-Scholz - Kraus/ Bauer 3:0, Fugmann/Apel - Hartel/Klee 0:3, Voigt - Bauer 3:0, Glaw-Scholz - Kraus 1:3, Fugmann - Klee 0:3, Apel - Hartel 0:3, Voigt - Kraus 3:0, Glaw-Scholz - Bauer 3:0, Fugmann - Hartel 0:3, Apel - Klee 0:3, Fugmann - Kraus 0:3, Voigt - Hartel 3:0, Glaw-Scholz - Klee 3:2, Apel - Bauer 0:3.

TSV Unterlauter - FC Adler Weidhausen II 8:5

Viel Mühe hatte der noch unbezwungene TSV. Erst nach der knappen 5:4-Führung gelang ihm mit drei Siegen am Stück der Befeiungsschlag. Wie schon in Untersiemau, so war auch hier der beste Akteur auf Seiten des Verlierers. In diesem Fall war es Merlin Fischer (3,5 Punkte).

Ergebnisse: Jurk/Müller - Fischer/Schaller 0:3, Kastler/Ziegler - Friedrich/Barnickel 3:0, Kastler - Friedrich 3:1, Ziegler - Fischer 0:3, Jurk - Barnickel 3:0, Müller - Schaller 3:1, Kastler - Fischer 1:3, Ziegler - Friedrich 3:2, Jurk - Schaller 0:3, Müller - Barnickel 3:1, Jurk - Fischer 0:3, Kastler - Schaller 3:0, Ziegler - Barnickel 3:0.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren