Laden...
Ebensfeld
Kommunalwahl

Christian Böhmer möchte für die Freien Wähler ins Rathaus

Die Freien Wähler Kelbachgrund hatten zu ihrer Nominierungsversammlung in das Pfarrheim eingeladen. Dabei wurde auch Christian Böhmer einstimmig von den Mitgliedern als Bürgermeisterkandidat gewählt. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeisterkanddiat Christian Böhmer  Foto: privat
Bürgermeisterkanddiat Christian Böhmer Foto: privat

Die Freien Wähler Kelbachgrund hatten zu ihrer Nominierungsversammlung in das Pfarrheim eingeladen. Dabei wurde auch Christian Böhmer einstimmig von den Mitgliedern als Bürgermeisterkandidat gewählt.

Vorsitzender Heinrich Kunzelmann sieht als wichtige Zukunftsaufgaben ein Sanierungskonzept für die gemeindlichen Innerorts- und Gemeindeverbindungsstraßen, ein umweltverträgliches Hochwasserschutzkonzept für den Kelbachgrund und eine solide Finanz- und Haushaltspolitik. Prestigeobjekte wie den Kauf des Neuner-Anwesens durch die Gemeinde lehnten die Freien Wähler Kelbachgrund kategorisch ab.

Stolz sei er, dass sich sieben Frauen als Kandidatinnen zur Verfügung stellten. Der Frauenanteil sei überdurchschnittlich hoch und man könne von einer "Frauenpower-Liste" sprechen. Die Bewerber stellten sich den Mitgliedern vor und erläuterten ihre Vorstellungen und Ziele. In der Wahl wurde die Liste angenommen. Mit Christian Böhmer als Bürgermeister wollen die Freien Wähler nach zwölf Jahren wieder an der Spitze der Marktgemeinde stehen. Christian Böhmer meinte: "Wir müssen wieder Transparenz und Struktur in die Projekte der Gemeinde Ebensfeld bringen." red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren