Anzeige

Chor, Trompete und Orgel

Festliches zum Thema Weihnachten
Artikel drucken Artikel einbetten
Europäische Weihnacht in der Kirche.  Foto: Peter Klopf
Europäische Weihnacht in der Kirche. Foto: Peter Klopf

Das Konzertakkordeon kann mal wie ein Cembalo, mal wie eine Orgel klingen doch agiert immer ganz nahe am Saxofonklang. Es erklingen Werke von Carl Philipp Emanuel, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Astor Piazzolla, Ulrich Schultheiß und andere.

Sonntag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, Herz-Jesu-Kirche: Europäische Weihnacht. Wenige Tage vor Heiligabend stimmen die Chöre der Pfarrgemeinde Herz-Jesu auf die nahenden Festtage ein. Unter Leitung von Brigitte und Burkhard Ascherl führen die einzelnen Chorgruppen ein breitgefächertes Repertoire auf, das seine Wurzeln in ganz Europa hat. Verschiedenste Vertonungen rund um die Weihnachtszeit erfüllen die weite

Herz-Jesu-Kirche. Die Kantorei Bad Kissingen wird mit Motetten und Liedern wie "Und unser lieben Frauen Traum" und "In dulci iubilo" zu hören sein, der JuLifa-Chor singt unter anderem "Die wunderbarste Zeit ist nah" und "White Christmas", der Jugendchor Spirituals gibt "Mary had a baby" und "Star Carol" zum Besten. Im Finale schließen sich die Chöre zu "Freut euch, freut euch Menschenkinder" und "Tochter Zion" zusammen. Auf der Bühne stehen die Mitsinger der Kantorei Bad Kissingen, der Jugendchor Herz-Jesu und die Musikschule JuLifa-Chor

Montag, 23. Dezember, 19.30 Uhr, Max-Littmann-Saal: Danceperados of Ireland, Spirit of Irish Christmas. Die Iren können das Tanzen, Singen und Spielen einfach nicht sein lassen. Die Danceperados of Ireland bringen die irischen Weihnachtsbräuche näher und nehmen die Zuschauer mit in eine Zeit vor der Kommerzialisierung der Weihnacht und des in der angelsächsischen und unseren Welt überall präsenten Weihnachtsmanns. Sie laden ein in eine besondere Zeit, die einige sehr eigenwillige Blüten treibt wie die "Wren Boys". Junge Burschen schwärzen ihre Gesichter, setzen wilde Strohhüte auf und ziehen sich Lumpenkostüme über.

So ziehen sie verkleidet von Haus zu Haus, singen ganz spezielle Lieder und lassen sich beschenken. Die Künstler bringen ihr Publikum zum Lachen, weil einige Bräuche für unsereinen schräg und daher komisch sind. Das alles befindet sich im feinen Gleichgewicht mit spirituellen Momenten der Verinnerlichung.

Trompete und Orgel

Mittwoch, 25. Dezember, 19.30 Uhr, Herz-Jesu-Kirche: Festliches für Trompete und Orgel. Mit einem festlichen Konzert klingt der erste Weihnachtstag aus. Neben Werken von Georg Philipp Telemann, Sonate D-Dur, Tomaso Albinoni, Sonata Nr. 11 St. Marc, und Dietrich Buxtehude, Weihnachtschoräle, erklingen unter anderem Orgelwerke von Georg Friedrich Händel und Marcel Dupré Noël-Variationen. Michael Lindner studierte moderne Trompete, Barocktrompete und Zink am renommierten Royal Northern College of Music (RNCM) in Manchester.

Er arbeitet als freischaffender Künstler und ist als Solist im In- und Ausland tätig. Burkhard Ascherl, wohnhaft in Bad Kissingen, beschloss seine Studien mit dem Meisterklassendiplom im Fach Orgel an der Würzburger Musikhochschule.

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Kantor und Orgeldozent in Berlin ist er seit 1993 Stadtkantor von Bad Kissingen und begeistert sein Publikum neben Oratorien-Aufführungen der Kantorei Herz-Jesu mit Orgelkonzerten innerhalb des Bad Kissinger Orgelzyklus und des Kissinger Winterzaubers. An der Trompete spielt Michael Lindner, an der Orgel Burkhard Ascherl.

Donnerstag, 26. Dezember, 17 Uhr, Kurtheater: Die Schöne und das Biest - das Musical. Das Musical ist ausverkauft! Trotzdem hier ein Überblick: Die Geschichte zählt zu den wohl schönsten Liebesgeschichten aller Zeiten .

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.