Küps

Chöre profitieren als Erste von der Küpser Bürgerstiftung

Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk hatte Bürgermeister Bernd Rebhan für die drei Männerchöre der Marktgemeinde parat: Im Rahmen einer gemeinsamen Singstunde der Gesangvereine "Harmonie" (Oberlangenst...
Artikel drucken Artikel einbetten
Über die erste Ausschüttung der Küpser Bürgerstiftung freuen sich (von links): Bürgermeister Bernd Rebhan, Rudolf Höfner (Vorsitzender Gesangverein Liederkranz), Helmut Martin (Vorsitzender Gesangverein Harmonie), Klaus Förtsch (Zweiter Vorsitzender Gesangverein Sängerlust) und Dirigent Karl Herzog. Foto: Herbert Knoth
Über die erste Ausschüttung der Küpser Bürgerstiftung freuen sich (von links): Bürgermeister Bernd Rebhan, Rudolf Höfner (Vorsitzender Gesangverein Liederkranz), Helmut Martin (Vorsitzender Gesangverein Harmonie), Klaus Förtsch (Zweiter Vorsitzender Gesangverein Sängerlust) und Dirigent Karl Herzog. Foto: Herbert Knoth

Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk hatte Bürgermeister Bernd Rebhan für die drei Männerchöre der Marktgemeinde parat: Im Rahmen einer gemeinsamen Singstunde der Gesangvereine "Harmonie" (Oberlangenstadt), "Liederkranz" (Johannisthal) und "Sängerlust" (Schmölz) überreichte er in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Bürgerstiftung "Unser Markt Küps" einen Geldbetrag von insgesamt 1050 Euro.

Damit wird das vorbildliche Zusammenwirken der Chöre in einem großen Gemeinschaftschor mit beeindruckenden Auftritten gewürdigt. Der Stiftungsrat, der sich aus den Marktgemeinderäten Heiko Meusel, Manfred Pauli und Kerstin Schmidt-Müller sowie Geschäftsleiter Torsten Michel und Bürgermeister Bernd Rebhan zusammensetzt, habe einstimmig beschlossen, die Gemeinschaftsleistung der drei Männerchöre aus dem Markt Küps zu würdigen, so Bürgermeister Bernd Rebhan. Er freue sich, dass die erste Ausschüttung der vor zwei Jahren gegründeten Stiftung dem Ehrenamt zugutekomme, betonte Bernd Rebhan im Kreise der Sänger. Einerseits würden das Liedgut und die Gemeinschaft gepflegt. Außerdem erfreuten die Chöre mit ihren Auftritten die Zuhörer und bereicherten das Dorfgeschehen, lobte er die Sänger und die Verantwortlichen der Gesangvereine.

Rebhan sprach die Hoffnung aus, dass sich genügend Aktive der Sangesbewegung anschließen. Begeistert zeigte er sich von den Gemeinschaftsauftritten des großen Männerchores in den Kirchen. Sein Dank galt den Dirigenten Annerose Röder (Oberlangenstadt), Michael Bauer (Johannisthal) und Karl Herzog (Schmölz).

Stellvertretend für die drei Gesangvereine dankte der Vorsitzende des Gesangvereins "Harmonie" Oberlangenstadt, Helmut Martin, für die finanzielle Unterstützung der drei Chöre. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren