Kronach

"CCR" statt Springsteen

Bernd Meusel füllt die Lücke beim "Woodstöckla" am Samstag in der Cafébar "Karibik".
Artikel drucken Artikel einbetten
Werner Pöhlmann (links) und Bernd Meusel (hier mit Lina Prell bei einem Auftritt im Frühjahr) werden am Samstag ab 17 Uhr Songs der Band "CCR" präsentieren. Foto: Archiv
Werner Pöhlmann (links) und Bernd Meusel (hier mit Lina Prell bei einem Auftritt im Frühjahr) werden am Samstag ab 17 Uhr Songs der Band "CCR" präsentieren. Foto: Archiv

"A Tribute to Woodstock und CCR" heißt es am kommenden Samstag beim "Woodstöckla" in der Cafébar "Karibik" in Kronach. "Who'll Stop the Rain", "Green River", "Down on the Corner" und viele weitere Songs sind "Alltimeclassics", die bei bei einem Tributekonzert an "Creedence Clearwater Revival" (CCR) nicht fehlen dürfen.

Der Kronacher Verleger und Hobbymusiker Bernd Meusel, der sich sonst voll und ganz dem Songmaterial des US-Künstlers Bruce Springsteen widmet, hat sich bereit erklärt, seinen Teil zum Kronacher "Woodstöckla" im herrlichen Garten der Cafébar "Karibik" beizutragen. Durch die wetterbedingte Verschiebung musste eine Lücke geschlossen werden, und da er ja vor zwei Jahren durch den allerersten Auftritt in der Cafébar Schwung in die Kronacher Liveszene gebracht hat, bestand natürlich auch eine moralische Pflicht, das letzte große Open Air des Jahres zu unterstützen.

Übers Freischießen hat er mal den geliebten Springsteen Springsteen sein lassen und sich den Songkatalog der südkalifornischen Kultband "CCR" näher betrachtet. Der als "Swamp Sound" (Sumpf) bekannte geradlinige US-Gitarrenrock der späten 60er und frühen 70er hat es allein gesanglich in sich. Der Bandleader und Sänger John Fogerty hat eine Rockstimme mit hohem Wiedererkennungswert. Und wie angekündigt, können sich Fans handgemachter Musik auf den Gastauftritt eines "Zeitzeugen" freuen.

Werner Pöhlmann, Bandleader der "Silhouettes", der legendären Gruppe aus dieser Zeit, wird für den richtigen E-Gitarrensound und mehrstimmigen Gesang sorgen. Zusammen mit seinem Spezi Bernd Meusel unternimmt Pöhlmann mit Special Guest an den Drums eine musikalische Reise ins Jahr 1969.

"CCR" spielten in nur zweieinhalb Jahren ihre sechs wichtigsten LPs ein und lösten sich 1972 auf. "CCR" war eine der wenigen Bands, die vor "Woodstock" Charterfolge vorweisen konnte, aber oft nicht mit dem Festival in Verbindung gebracht wird. Da die Band ihren Auftritt am 17. August 1969 kurz nach Mitternacht für so grausam hielt (technische Gründe), war sie nicht bereit, die Rechte für den erfolgreichen Film und das Album abzugeben. John Fogerty sagte später: "Als wir in Woodstock ankamen, hatte ich das Gefühl, die Nummer eins zu sein. Angenommen, die Beatles wären Gott, dachte ich, wir wären die nächsten unter ihnen." Wer "Woodstock" verpasst hat oder den Dokumentarfilm nicht gesehen hat, kann sich das 69er-Hippie-Feeling in Kronach zurückholen. Beginn ist um circa 14 Uhr mit dem Auftritt von Klaus Stauch, gefolgt von einer der Initiatoren, "Julia Klee and friends", bevor ab 17 Uhr CCR-Songs erklingen.

Ab 19.30 Uhr wird Peter Lachner aus Lichtenfels Songs von "Bob Dylan" anstimmen, bevor die Band "Halb so wild plus" den Abend beschließt. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren