Eicha

"Castinglust und Rollenfrust" in Eicha

Es fetzt zum letzten Male im Sportheim der Spvg Eicha. Die Trächer Laienspieler ziehen nach fünf Jahren um in ihre ursprüngliche Wirkungsstätte, das Freizeitzentrum Witzmannsberg. Die Komödie "Casting...
Artikel drucken Artikel einbetten

Es fetzt zum letzten Male im Sportheim der Spvg Eicha. Die Trächer Laienspieler ziehen nach fünf Jahren um in ihre ursprüngliche Wirkungsstätte, das Freizeitzentrum Witzmannsberg. Die Komödie "Castinglust und Rollenfrust", kommt auf die Bühne. Die Zuschauer werden turbulent und humorvoll in die Fernsehwelt versetzt und erleben live einen Rollenwechsel wie in den täglich ausgestrahlten Serien. Regisseur Stefan Franz hat wieder einmal mit Inbrunst und Fingerspitzengefühl seine Darsteller zu Höchstform gereizt. In dem turbulenten Stück um Geldknappheit, Lebenskunst, Rollentausch, Gewinnspiel mit notarieller Überwachung und Eskalationen um den eingefleischten Sozialhilfeempfänger Alfred Moppel (Jürgen Klüglein) wirken ferner mit Thilo Fischer, Felix Höllein, Sabine Schmidt, Amona Dürr, Stefan Franz, Emely Schigg, Amely Kotschy und Martina Franz. Vorstellungen sind am 16., 17., 23., 24., 30. November und 1. Dezember jeweils 20 Uhr sowie am 18. und 25. November um 18 Uhr. Die Nachmittagsveranstaltung beginnt am 1. Dezember um 15.30 Uhr, Einlass ist stets eineinhalb Stunden vorher. Kartenvorverkauf bei Sabine Schmidtunter Tel. 09565/ 61226 oder E-Mail an theater.eicha.gmx.de sowie Abendkasse. Foto: Doris Weidner



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren