Laden...
Coburg
wettkampf

Casi-Tischtennis-Team ist Nordbayern-Meister

Die Tischtennis-Schulmannschaft des Gymnasiums Casimirianum hat einen weiteren beachtlichen Erfolg in der Wettkampfklasse Jungen IV der Jahrgänge 2007 und jünger feiern können: Beim Nordbayern-Entsche...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sieger (von links): hinten: Team-Coach Tobias Narr, Moritz Müller, Leon Pawlow, Julius Achsel sowie Tischtennis-Bezirksobmann Michael Jendreiek; vorne: Oscar Holland, Henry Müller, Paul Heyder  Foto: privat
Die Sieger (von links): hinten: Team-Coach Tobias Narr, Moritz Müller, Leon Pawlow, Julius Achsel sowie Tischtennis-Bezirksobmann Michael Jendreiek; vorne: Oscar Holland, Henry Müller, Paul Heyder Foto: privat

Die Tischtennis-Schulmannschaft des Gymnasiums Casimirianum hat einen weiteren beachtlichen Erfolg in der Wettkampfklasse Jungen IV der Jahrgänge 2007 und jünger feiern können: Beim Nordbayern-Entscheid, der in der Ballsporthalle an der CO II ausgetragen wurde, setzten sich die Casimirianer als oberfränkischer Meister gegen den mittelfränkischen Meister vom Gymnasium Hilpoltstein und gegen die Vertreter aus Unterfranken vom Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg durch. Das teilt die Schule mit.

Im ersten Match gegen das Dalberg-Gymnasium standen gleich extrem spannende Spiele auf dem Programm: Das starke Doppel 1 vom Gymnasium Casimirianum mit Leon Pawlow und Moritz Müller stand den beiden Top-Spielern aus Aschaffenburg gegenüber. In einem heiß umkämpften Spiel ging dann doch der entscheidende 5. Satz mit 11:8 an die Aschaffenburger. Es folgten die Einzelbegegnungen, in denen Leon und Moritz nun wieder auf ihre Gegner aus dem Doppel trafen. Trotz taktisch und technisch guten Spiels waren die beiden Aschaffenburger Top-Spieler an diesem Tag nicht zu besiegen: Beide Einzel wurden mit 1:3 und zum Teil unglücklich verlorenen Sätzen abgegeben. Währenddessen hatten allerdings die anderen Casimirianer schon erfolgreich gepunktet und den Sieg sichergestellt: Paul Heyder und Henry Müller sowie Oscar Holland und Julius Achsel hatten sowohl im Doppel als auch in den Einzeln wenig Mühe, ihre Gegner zu besiegen, so dass sich ein Endergebnis von 6:3 fürs Casimirianum einstellte.

Nach dem knappen 5:4-Erfolg des Gymnasiums Hilpoltstein gegen das Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg kam es schließlich zum Finale. Hier zeigten sich die in der Breite stark aufgestellten Casimirianer als klar überlegen und siegten mit 8:1. Allein Oscar Holland musste sich nach spannendem Kampf seinem Gegner knapp geschlagen geben. Mit dieser respektablen Leistung gewann das Tischtennis-Team vom Casimirianum zum ersten Mal den Titel des nordbayerischen Meisters und darf zum großen Bayern-Finale am 5. März nach Hilpoltstein fahren. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren