Laden...
Kronach
Corona-Krise (II)

Busverkehr eingeschränkt

Um in Zeiten der Corona-Pandemie das Ansteckungsrisiko sowohl für die Fahrer als auch für die Fahrgäste zu minimieren, werden seit einigen Tagen im Stadtbusverkehr große Busse anstelle der kleineren F...
Artikel drucken Artikel einbetten

Um in Zeiten der Corona-Pandemie das Ansteckungsrisiko sowohl für die Fahrer als auch für die Fahrgäste zu minimieren, werden seit einigen Tagen im Stadtbusverkehr große Busse anstelle der kleineren Fahrzeuge eingesetzt. Dadurch ist es möglich, im Bus die empfohlenen Sicherheitsabstände einzuhalten.

Wie der Stadtverwaltung dazu mitteilt, gehen mit dieser Änderung auch Einschränkungen einher, denn wegen der teilweise recht engen Straßen ist nicht überall ein Durchkommen für den großen Bus möglich. Einige Haltestellen können aus diesem Grund bis auf Weiteres nicht mehr angefahren werden. Im Detail sind dies auf der Fahrrunde 1 der Stadtbuslinie 1 die Haltestellen Konrad-Popp-Platz, Karl-Bröger-Straße, Flügelbahnhof, Strau, Gabelsbergerstraße und Evangelisches Altenheim.

Auf der Fahrrunde 2 derselben Linie kommt zu den bereits genannten sechs Haltestellen noch die Haltestelle Auf der Schütt hinzu, die derzeit nicht angefahren werden kann. red