Burgkunstadt
Kegeln

Burgkunstadtern bringt der Sieg nur wenig

Die Kegler-Bezirksoberliga hatte auch am 15. Spieltag wieder einige Überraschungen parat. Spitzenreiter Schönbrunn unterlag zu Hause gegen den abstiegsgefährdeten SKC Steig Bindlach mit 2:6. Platz 1 ü...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Kegler-Bezirksoberliga hatte auch am 15. Spieltag wieder einige Überraschungen parat. Spitzenreiter Schönbrunn unterlag zu Hause gegen den abstiegsgefährdeten SKC Steig Bindlach mit 2:6. Platz 1 übernahm wieder Eremitenhof Bayreuth nach seinem 6:2-Erfolg gegen Speichersdorf. Schlusslicht Baur SV Burgkunstadt II bezwang den TSV Lahm mit 6:2, doch der Abstand zum rettenden Ufer beträgt immer noch drei Zähler, da die Konkurrenten TSV Breitengüßbach II und Bindlach punkteten.

Bezirksoberliga, Männer

;

Baur SV Burgkunstadt II -

TSV Lahm 6:2

Mit einer sehr ausgeglichenen Leistung (3234:3183) siegte die Baur-"Zweite" im Derby gegen Lahm. In den Startpaarungen unterlagen die Gastgeber jeweils mit 1:3 Satzpunkten und gerieten mit 0:2 in Rückstand. Mit 135, 125, 125 und 155 Kegeln unterlag Werner Lutter (540/ 171) gegen den Tagesbesten Steffen Engelhardt (571/201), der 132, 129, 151 und 159 Kegel spielte. Kevin Naujoks (537/ 179) verlor mit 117, 161, 136 und 123 trotz höherer Holzzahl gegen Daniel Stang (519/172), der mit 131, 126, 137 und 125 Holz drei Sätze gewann.

Im Mittelteil siegte Tobias Sachs (532/191) mit 3:1 Sätzen und 130, 134, 133 und 135 Kegeln gegen Tobias Böhm (533/166), der 121, 127, 151 und 134 zu Buche stehen hatte. Das Duo Daniel Zeitler (235/56) mit 131 und 104 Holz und der fehlerfreie Sebastian Kestel (299/115) mit 136 und 161 Holz hatten am Ende elf Holz mehr bei Satzgleichstand gegen Ralf Dierauf (523/166) erzielt, der auf 135, 135, 123 und 130 kam. Am Ende war noch alles möglich. Mit 123, 133, 139 und 144 bezwang Bernd Schmidt (539/185) den etwas unglücklich spielenden Lahmer Helmut Lutter (535/ 167), der mit 118, 130, 135 und 152 Kegeln drei Sätze knapp verlor. Bei Satzgleichstand behielt Marco Knorr (552/187) mit 153, 129, 148 und 122 Zählern gegen Edwin Zang (502/155), der 124, 134, 115 und 129 Holz erzielte, mit 20 Holz die Oberhand.

Bezirksoberliga Frauen

;

Der TTC/FW Gestungshausen befreite sich mit dem 6:2-Sieg beim TSV Lahm aus dem Tabellenkeller.

TSV Lahm -

TTC/FW Gestungshausen 2:6

Die mit Ersatz angetretenen Lahmerinnen verloren im Derby vier Duelle und in den Gesamtholz (2805:2885). Die TSVlerin Renate Eisenhardt (444/123, 106, 107,108) verlor den ersten Satz knapp und die folgenden gegen Tanja Steiner (519/126, 149, 122, 122) deutlich. Anna Schunk (447/105, 116, 103, 123) hatte bei Satzgleichstand lediglich ein Holz weniger als Barbara Langbein (448/111, 106, 113, 118). In der Mitte siegte Meike Berumen-Garcia (489/122, 107, 139, 121) mit 3:1 SP gegen Julia Stephan (447/99, 115, 136, 97), doch Natalie Müller (456/115, 117, 116, 108) verlor alle Sätze gegen Andrea Eckardt (522/127, 143, 131, 121). Marina Vondran (506/122, 134, 116, 134) verkürzte für Lahm mit 3:1 gegen Marion Sterz (485/114, 118, 122, 131). Doch Sabine Kochmann (463/108, 123, 121, 111) verlor trotz zweier gewonnener Bahnen gegen Christel Lange (472/123, 106, 118, 125).

Bezirksliga A Süd/West, Männer

;

Eine überraschende 1:5-Heimniederlage musste Tabellenführer FC Oberhaid gegen Köttmannsdorf hinnehmen. Damit kletterte Gut Holz Michelau nach dem 5:1-Heimsieg über den SKC Siemau auf Rang 1.

Gut Holz Michelau -

SKC Siemau 5:1

Drei Duelle endeten mit 2:2 Sätzen. In der Holzzahl lag Michelau aber fast mit 100 Zählern (2028:1929) vorn. Die Gastgeber zogen gleich mit 2:0 in Front. V. Straßner (497/142) Schlug das Duo St. Büttner (320/72) und L. Baum (145/54), und auch P. Thyroff (521/179) behielt gegen M. Hümmer (502/148) die Oberhand. Die Michelauer M. Dorst (243/76) und T. Zirkelbach (248/83) verloren gegen T. Wiemann (497/ 162). D. Hirschmann (519/182) beherrschte M. Oelke (465/ 139) in allen vier Sätzen.

Bezirksliga Süd/West 1, U18 ml.

;

JSpG Lichtenfels -

SpVgg Rattelsdorf 6:0

Mit einer starken Leistung (2036:1684) bezwang der Lichtenfelser Nachwuchs Rattelsdorf. Benedikt Wagner (492/ 149) siegte mit 3:1 SP gegen Jacqueline Durdel (411/95). Mit 4:0 behielt Leon Halavac (473/ 142) die Oberhand gegen Alina Parma (411/111). Ebenfalls mit 4:0 gewann Jonas Stenglein (501/ 168) gegen Mara Hamann (413/ 89). Tagesbester Lukas Franke (570/191) gewann klar gegen Celina Böhm (449/132). lipp

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren