Altenkunstadt
Tischtennis

Burgkunstadter "Zweite" überrascht mit 9:1 im Topspiel gegen Schwürbitz II

Die Gunst der Stunde haben die Burgkunstadter Tischtennis-Damen genutzt und in Mannsgereuth einen überraschenden Sieg eingefahren, der am Ende im Abstiegskampf der Bezirksoberliga Gold wert sein kann....
Artikel drucken Artikel einbetten
Heike Sesselmann
Heike Sesselmann

Die Gunst der Stunde haben die Burgkunstadter Tischtennis-Damen genutzt und in Mannsgereuth einen überraschenden Sieg eingefahren, der am Ende im Abstiegskampf der Bezirksoberliga Gold wert sein kann.

Bezirksoberliga, Damen

;

TTC Mannsgereuth - TTC Burgkunstadt 6:8

Beide Mannschaften waren ersatzgeschwächt angetreten, doch die Burgkunstadterinnen kompensierten dies zunächst besser: Sesselmann/Albert und Karnoll/Klein legten einen klasse Start hin und brachten den TTC mit 2:0 in Front. Gegen Hofmann hatten die Gäste zwar wenig auszurichten, Karnoll und Sesselmann bezwangen aber Frohna dafür jeweils knapp im "Fünften" und hielten damit den Vorsprung. Ähnlich lief es im hinteren Paarkreuz, in dem Klein zwar zwei Niederlagen kassierte, Albert für Burgkunstadt aber die nächsten beiden Punkte einspielte. Als dann auch noch Karnoll und Sesselmann die Punkte 7 und 8 beisteuerten, war der überraschende Auswärtssieg perfekt.

Ergebnisse: Hofmann/Frohna - Sesselmann/Albert 0:3, Völker/Bauer - Karnoll/ Klein 0:3, Hofmann - Sesselmann 3:0, Frohna - Karnoll 2:3, Völker - Klein 3:1, Bauer - Albert 0:3, Hofmann - Karnoll 3:0, Frohna - Sesselmann 2:3, Völker - Albert 1:3, Bauer - Klein 3:2, Völker - Karnoll 0:3, Hofmann - Albert 3:0, Frohna - Klein 3:0, Bauer - Sesselmann 0:3

Bezirksliga Gruppe Süd, Herren

;

TTC Burgkunstadt II - TV Schwürbitz II 9:1

Die Burgkunstadter Herren-"Zweite" hat das Derby gegen Schwürbitz klar für sich entschieden und damit die Tabellenführung ausgebaut. Das Topspiel avancierte zu einer recht einseitigen Angelegenheit, denn Schwürbitz war krankheitsbedingt mit zwei Ersatzspielern angetreten. Kern/Klieme und Schneider/Karnoll besorgten dem TTC zunächst die Führung, die Hoffmann/Raab nach mehreren Matchbällen gegen sich und einem umkämpften 12:10 im "Fünften" gegen Böhlein/Zeulner veredelten. Kern machte gegen Böhlein kurzen Prozess, während Schneider sich im offenen Schlagabtausch S. Meußer im fünften Satz geschlagen geben musste. Dies war schon der Ehrenpunkt für den TVS, denn Feulner verpasste gegen Karnoll trotz 2:0-Satzführung einen Sieg. Anschließend fuhren Klieme, Hoffmann, Raab und Kern - der weiter eine makellose Bilanz aufweist - jeweils souveräne Erfolge ein, so dass das Spitzenspiel schon nach eineinhalb Stunden zugunsten der Burgkunstadter beendet war. fk Ergebnisse: Kern/Klieme - S. Meußer/Feulner 3:0, Schneider/Karnoll - A. Meußer/Niewiadomski 3:0, Hoffmann/Raab - Böhlein/Zeulner 3:2, Kern - Böhlein 3:0, Schneider - Meußer 2:3, Karnoll - Feulner 3:2, Klieme - Zeulner 3:0, Hoffmann - Niewiadomski 3:0, Raab - A. Meußer 3:0, Kern - S. Meußer 3:0

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren