Burgebrach
Ringer-Oberliga

Burgebrach beim Meister

Die Ringer des TSV Burgebrach treten am Samstag beim SV Johannis Nürnberg II, dem aktuellen Oberligameister, an. Dieser Kampf wird als Vorkampf um 17.30 Uhr ausgetragen. Die Nürnberger haben, wie die ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Ringer des TSV Burgebrach treten am Samstag beim SV Johannis Nürnberg II, dem aktuellen Oberligameister, an. Dieser Kampf wird als Vorkampf um 17.30 Uhr ausgetragen. Die Nürnberger haben, wie die TSVler, beim AC Lichtenfels verloren. Danach besiegten die Burgebracher den ASV Hof souverän. Sie fahren deshalb mit breiter Brust zu diesem Duell nach Mittelfranken.

TSV-Trainer Michael Giehl meint: "Wir rechnen uns bei den Grizzlys durchaus Chancen aus. Wir haben sehr gut trainiert und wollen uns beim Favoriten so teuer wie möglich verkaufen. Gegen den Aufsteiger Kelheim hat Johannis II mit 20:16 gewonnen. Also hat sich der Aufsteiger wacker geschlagen. Die Überraschung lag in der Luft. So wollen wir auch agieren und die Nürnberger überraschen. " Laut Mario Ziegler, Mitglied der Abteilungsleitung, hat die Mannschaft die knappe Niederlage in Lichtenfels aufgearbeitet. "Bei unserem ersten Heimkampf gegen Hof haben wir gezeigt, dass wir in dieser Saison jeden schlagen können. Aber die Nürnberger schätze ich stärker als die Hofer ein. Immerhin haben sie die Meisterschaft in der Oberliga gefeiert", so Ziegler.

In der Landesliga Nord kämpft der TSV Burgebrach II um 16.15 Uhr gegen den SV Johannis Nürnberg III. Um 15.15 Uhr steigt der Schülerkampf beider Vereine in der Bezirksoberliga. vs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren