Höchstadt a. d. Aisch

Bund Naturschutz besucht Schäferei

Am Samstag, 17. August, besuchen der Höchstadter Bund Naturschutz und der Heimatverein um 14 Uhr die Schäferei Seibert. Die Schäferei liegt auf der Strecke zwischen Höchstadt und Lonnerstadt. Die Schä...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Samstag, 17. August, besuchen der Höchstadter Bund Naturschutz und der Heimatverein um 14 Uhr die Schäferei Seibert. Die Schäferei liegt auf der Strecke zwischen Höchstadt und Lonnerstadt. Die Schäferei ist ein sehr altes Gewerbe, doch leider stirbt der Beruf des Schäfers aus, so dass immer weniger Schafherden übers Land ziehen. Was das für die Kulturlandschaft bedeutet, soll beim Besuch besprochen werden. Im August haben die Mutterschafe ihren ersten Nachwuchs bekommen. Eine gute Gelegenheit Schäfer und Schafe kennenzulernen. red

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.