Laden...
Bamberg

Bund beruft Bamberger Professor

Bamberg — Die deutsche Bundesregierung hat am 7. November den neu gegründeten Sachverständigen Rat für Verbraucherfragen vorgestellt. In den kleinen Kreis der neun Wissenschaftleri...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bamberg — Die deutsche Bundesregierung hat am 7. November den neu gegründeten Sachverständigen Rat für Verbraucherfragen vorgestellt. In den kleinen Kreis der neun Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist jetzt der Bamberer Professor Andreas Oehler, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwirtschaft, und Direktor der Forschungsstelle für Verbraucherfinanzen und Verbraucherbildung der Universität Bamberg, berufen worden. Der Sachverständigenrat soll laut Koalitionsvertrag den Verbraucherschutz besser organisieren und durch Forschung weiterentwickeln. Er wurde als Pendant zu den fünf "Wirtschaftsweisen" unabhängig und interdisziplinär besetzt.

Experte für Finanzmärkte

Oehler vertritt in dem Rat unter anderem die Bereiche Finanzmärkte, Finanzierung, Personal Finance, Behavioral Finance, Daseins- und Altersvorsorge, Mikroökonomie und Betriebswirtschaft/Unternehmen sowie Verbraucherbildung. Der Bamberger Experte ist unter anderem Vorsitzender des Verwaltungsrates der Stiftung Warentest, Mitglied der Prüfungskommission der Wirtschaftsprüferkammer sowie der Verbraucherkommission Baden-Württemberg und des Netzwerks Finanzkompetenz Hessen.
Er ist als Gutachter tätig unter anderem für die DFG, den DAAD, die Alexander-von-Humboldt-Stiftung sowie wissenschaftliche Zeitschriften und Tagungen in Europa und Nordamerika und im Editorial Board des Journal of Consumer Policy (JCP). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren