Nordhalben
nordhalben.inFranken.de 

Bürgerverein hat wieder einen Vorsitzenden

Der Bürgerverein hat wieder einen neuen Vorsitzenden. Nachdem sich bei der letzten Wahl vor zwei Jahren niemand zur Verfügung gestellt hatte, wurde der Verein seitdem durch die beiden stellvertretende...
Artikel drucken Artikel einbetten
Johann Daum (rechts) ist neuer Vorsitzender des Bürgervereins Nordhalben. Josef Wunder (2. von rechts) und Helmut Beetz (4 von rechts) wurde zu Ehrenmitgliedern ernannt.  Foto: Michael Wunder
Johann Daum (rechts) ist neuer Vorsitzender des Bürgervereins Nordhalben. Josef Wunder (2. von rechts) und Helmut Beetz (4 von rechts) wurde zu Ehrenmitgliedern ernannt. Foto: Michael Wunder

Der Bürgerverein hat wieder einen neuen Vorsitzenden. Nachdem sich bei der letzten Wahl vor zwei Jahren niemand zur Verfügung gestellt hatte, wurde der Verein seitdem durch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden kommissarisch geführt.

Nunmehr stellte sich Johann Daum, ein gebürtiger Nordhalbener, der beruflich 44 Jahre in München tätig war und jetzt als Rentner wieder zurückgekehrt ist, zur Verfügung. In der Jahreshauptversammlung fand er, wie auch alle anderen gewählten, das einstimmige Votum der Mitglieder. Johann Daum versprach, die alten Traditionen zu bewahren und den Verein auch für das 150-jährige Gründungsfest im Jahr 2022 "fit" zu machen.

Helmut Beetz und Josef Wunder (Schütz) wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Wie der Zweite Vorsitzende Ludwig Pötzinger sagte, habe man im vergangenen Jahr wieder auf größere Aktionen verzichtet. Ziel war es, während der "Übergangslösung" den Verein am Leben zu halten. Mit dem neuen Vorsitzenden Johann Daum werde auch neuer Schwung ins Vereinsleben kommen. Wie alle Jahre habe man auch heuer mit einer Spende einen Beitrag für die Allgemeinheit geleistet. Dazu wurden 200 Euro an den Besuchsdienst der katholischen Kirche übergeben.

Bei den Neuwahlen wurden die beiden Stellvertreter Ludwig Pötzinger und Georg Hable bestätigt.

Letztgenannter wird auch nach dem Rücktritt des bisherigen Schriftführers Jürgen Weidauer das Protokoll übernehmen. Kassier bleibt Michael Wunder. Er wird auch weiterhin von Manfred Wunder und Ludwig Köstner geprüft. Fahnenträger sind Ernst-Peter Baer und Christian Fröhlich. Als Beisitzer wurden wie bisher Heiko Dietrich, Heinrich Deuerling, Horst Wunder und Josef Wunder gewählt.

Mit einem Kurzfilm von Ferdinand Schultes über die 110- Jahr-Feier vor knapp 40 Jahren endete die Versammlung. miw

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren